Do

26

Aug

2010

Die RhB-Linie Landquart - Klosters - Davos/Scuol ist zwischen Fideris und Küblis wegen einem gekippten Baukran unterbrochen

Die Strecke der Rhätischen Bahn (RhB) von Landquart nach Klosters - Davos/Scuol ist zwischen Fideris und Küblis wegen einem umgestürzten Baukran unterbrochen. 

Beim Einbau einer Hilfsbrücke in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch 24./25. August 2010 ist der eingesetzte Gleis- und Brückenbaukran KRC 458 2S der sersa Group eingebrochen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, die Strecke kann jedoch voraussichtlich erst am Samstag 28. August 2010 wieder durchgehend befahren werden. 

 

Der Schienen- und Brücken-Baukran wurde auf einer Baustelle des Tiefbauamtes Graubünden eingesetzt, um auf der Bahnlinie zwischen Fideris und Küblis eine Hilfsbrücke einzubauen. Diese Arbeiten wurden in der Nacht ausgeführt, um den Bahnbetrieb nicht zu stören. Kurz vor 03.00 Uhr kippte der 96 Tonnen schwere Kranwagen beim Montieren eines 25 Tonnen schweren Bückenelements nach vorne und stürzte in die Baugrube. Die rund 20 Arbeiter, die zu dieser Zeit vor Ort waren, konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen und blieben unverletzt.

Der Baukran ist auf einer Hilfsbrücke eingebrochen                      Foto: Marcel Manhart

 

Spezialfahrzeug zur Bergung nötig
Um den umgekippten Kranwagen bergen zu können, musste ein Spezialfahrzeug aus dem Kanton Luzern angefordert werden. Die Instandstellung der Bahnlinie wird voraussichtlich bis Freitagabend dauern. Solange bleibt die RhB-Strecke Landquart – Klosters - Davos/Scuol zwischen Fideris und Küblis unterbrochen, die Rhätische Bahn hat einen Bahnersatzbus eingerichtet. Die Anschlüsse zwischen den Bussen und der Bahn sind jedoch nicht gewährleistet. Deshalb wird Reisenden von Zürich HB nach Samedan und St. Moritz empfohlen via Chur zu reisen und mehr Reisezeit einzurechnen.

Die Höhe des Sachschadens kann momentan noch nicht beziffert werden. Die genaue Unfallursache wird durch die Unfalluntersuchungsstelle Bahnen und Schiffe (UUS) des Eidgenössischen Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) abgeklärt.

Am Mittwoch 25. August um 16.30 Uhr  ist  der  "Luzerner  Spezialkran"  eingetroffen 

(hier im Bild das Fahrzeug links)                                                   Foto: Marcel Manhart

 

In Fideris heisst es "Umsteigen"......                                               Foto: Marcel Manhart

 

..... auf die Bahnersatz-Busse                                                          Foto: Marcel Manhart

 

Dasselbe in Küblis: Umsteigen Bahn/Bus                                        Foto: Marcel Manhart

 

Die Bahnersatzbusse am Bahnhof Küblis                                         Foto: Marcel Manhart

 

Ab Küblis geht es wieder per Bahn weiter nach Davos                   Foto: Marcel Manhart

 

 

 

Lingia dal tren tranter Fideris e Küblis è interrutta

En il Partenz è la lingia da la viafier retica interrutta. Durant lavurs da construcziun la notg passada vid ina punt provisorica tranter Fideris e Küblis è ina crana da 96 tonnas crudada sin ils binaris.

Ils lavurers n’èn betg vegnids blessads. Per rumir la crana sto in vehichel spezial vegnì cumandà si da Lucerna. Per reconstruir la punt provisorica quinta la Viafier retica cun 3 dis. Durant quest temp vegnan ils passagiers transportads sin il tschancun da Fideris e Küblis cun bus. Sco la Viafier retica communitgescha vegn il manaschi regular puspè a funcziunar davent da sonda.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Peter (Donnerstag, 26 August 2010 21:00)

    In der SBB-Meldung steht: "Fahrzeug auf Gleis"!
    Na ja, so richtig auf dem Gleis ist dieses Fahrzeug aber nicht mehr.....