Fr

03

Feb

2012

Zürcher S-Bahnen: Kleiner Malus trotz guter Pünktlichkeit

Der Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) bewertete 2011 zum sechsten Mal die Leistungen der SBB bezüglich Pünktlichkeit, Information im Störungsfall und Sauberkeit im Zürcher S-Bahn-Netz. Gegenüber dem Vorjahr nahm die Pünktlichkeit der S-Bahnen wieder deutlich zu. Trotzdem konnte die SBB das weiterhin ungenügende Resultat bei der Information im Störungsfall nicht kompensieren. Gesamthaft ergibt sich für die SBB ein Malus in der Höhe von rund 250‘000 Franken.

Die Zürcher S-Bahnen waren mehrheitlich pünktlich unterwegs     Foto: Marcel Manhart

 

Im vergangenen Jahr verkehrten die Züge der Zürcher S-Bahn pünktlicher als im Vorjahr. Die SBB erreichten 126 von 144 möglichen Punkten (2010: 119 Punkte). Damit hat die SBB das vom ZVV vorgegebene Ziel um neun Punkte übertroffen. Insgesamt resultiert für 2011 im Bereich Pünktlichkeit ein Bonus von knapp 500‘000 Franken.

Bewertet werden die zwölf S-Bahnen des Kernnetzes. Pro Monat sind maximal zwölf Punkte möglich: Erreichen 95 Prozent der Züge derselben Linie während eines Monats ihr Ziel mit weniger als sechs Minuten Verspätung, wird ein Punkt gutgeschrieben.

Kundeninformation bei Störungen: Noch keine Verbesserung möglich
Die Kundinnen und Kunden bewerten, wie sie die Kundeninformation im Störungsfall wahrnehmen, dabei sind die Resultate der ZVV-Kundenbefragung relevant.

Da diese Messungen zwei Jahre lang gültig sind, liegt das Resultat wie bereits 2010 bei 63 Punkten. Entsprechend resultiert ebenfalls wie im Vorjahr ein Malus von 750’000 Franken.

Sauberkeit bleibt im neutralen Bereich

In punkto Sauberkeit der Bahnhöfe und Züge bewegt sich die SBB auch 2011 im neutralen Bereich um die angestrebten Zielwerte. Das heisst, dass unter dem Strich für dieses Kriterium weder ein Bonus noch ein Malus resultiert.

Zusammenfassend ergibt sich folgendes Gesamtergebnis: Trotz eines Bonus bei der Pünktlichkeit muss die SBB dem ZVV einen Malus in der Höhe von 250‘000 Franken entrichten (Vorjahr: Malus von 617‘ 000 Franken). Sowohl der ZVV als auch die SBB sind weiterhin vom grossen Nutzen des Bonus-/Malussystems überzeugt. In der Vergangenheit konnten dadurch zahlreiche Verbesserungen in den Qualitätsstandards erreicht werden.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Juicer Review (Montag, 06 Mai 2013 02:05)

    This is a great article! Thanks for sharing!