Mi

22

Sep

2010

Nächtliche Gleisarbeiten zwischen Neuhausen und Schaffhausen

Zwischen den Bahnhöfen Neuhausen am Rheinfall und Schaffhausen werden Gleise erneuert. Die Arbeiten finden während mehrerer Nächte zwischen dem 23. September 2010 und dem 21. Oktober 2010 statt. Dabei kommt es zu erhöhten Lärmemissionen.

Foto: Marcel Manhart

 

Die SBB führt zwischen den Bahnhöfen Neuhausen am Rheinfall und Schaffhausen und am Bahnhof Neuhausen Arbeiten im Gleisbereich durch. Der Umbau ist notwendig, um langfristig den Bahnbetrieb zu sichern. Aus bahnbetrieblichen Gründen und um die Sicherheit der Mitarbeitenden zu gewährleisten, können einige dieser Arbeiten nur nachts ausgeführt werden.

 

Für die Gleisarbeiten kommen Lärm verursachende Maschinen zum Einsatz. Deshalb ist in folgenden Nächten mit Lärm zu rechnen:

  • Donnerstag, 23. September, bis Freitag, 24. September 2010
  • Montag, 27. September, bis Samstag, 2. Oktober 2010
  • Montag, 4. Oktober, bis Mittwoch, 6. Oktober 2010
  • Montag, 11. Oktober, bis Samstag, 16. Oktober 2010
  • Montag, 18. Oktober, bis Donnerstag, 21. Oktober 2010

Die SBB bemüht sich, den Lärm so gering wie möglich zu halten und dankt den Anwohnerinnen und Anwohnern für ihr Verständnis. Alle Beteiligten sind bemüht, die Unannehmlichkeiten für die Anwohnerschaft so gering wie möglich zu halten.

Eine Zusatz S-Bahn im Bahnhof Neuhausen am Rheinfall               Foto: Marcel Manhart

 

 

Weitere Bauarbeiten finden auch an anderen Orten statt:

 

Schinznach Dorf

 

Im Bahnhof Schinznach Dorf werden Gleisanlagen saniert. Die Arbeiten finden zwischen dem 27. September 2010 und 22. Oktober 2010 statt. Dabei kann es während mehrerer Nächte zu erhöhten Lärmemissionen kommen.

Die SBB erneuert die Gleise 2 und 3 im Bahnhof Schinznach Dorf. Die Gleisarbeiten finden zwischen dem 27. September 2010 und 22. Oktober 2010 statt.

Aus bahnbetrieblichen Gründen und um die Sicherheit der Mitarbeitenden zu gewährleisten, können einige dieser Arbeiten nur nachts ausgeführt werden. Die nächtlichen Arbeiten beginnen am 29. September 2010. Weil für die Gleisarbeiten auch Lärm verursachende Maschinen zum Einsatz kommen, ist in den Nächten bis zum 21. Oktober 2010 phasenweise mit erhöhten Lärmemissionen zu rechnen.

Die SBB bemüht sich, den Lärm so gering wie möglich zu halten und dankt den Anwohnerinnen und Anwohnern für ihr Verständnis. Alle Beteiligten sind bemüht, die Unannehmlichkeiten für die Anwohnerschaft so gering wie möglich zu halten.

 

Auf der Linie Olten - Oensingen - Solothurn

 

Die Strecke Olten–Oensingen–Solothurn ist kommendes Wochenende wegen Bauarbeiten nur beschränkt befahrbar. Vom Samstag, 25. September, 16.00 Uhr, bis Sonntag, 26. September 2010, 23.00 Uhr, ist der Verkehr auf dem Abschnitt Olten–Egerkingen eingestellt. Für Regionalzüge sind Bahnersatzbusse im Einsatz.

Die SBB ersetzt im Rahmen von Unterhaltsarbeiten kommendes Wochenende im Bahnhof Hägendorf drei Weichen und erneuert das Gleisbett. Gleichzeitig sind Anpassungen an den Stellwerk- und Fahrleitungsanlagen nötig. Für die Bauarbeiten muss die Strecke Olten–Egerkingen ab Samstag, 25. September, 16.00 Uhr, bis Sonntag, 26. September 2010, 23.00 Uhr, für den gesamten Personenverkehr gesperrt werden.

Die Regionalzüge fallen zwischen Olten und Egerkingen aus. Es verkehren Bahnersatzbusse. Da die Busse mehr Fahrzeit benötigen, verlängert sich die Reisezeit bis zu 30 Minuten. In Egerkingen besteht Anschluss zwischen Bahnersatzbus und Zug.

Die Interregio-Züge Konstanz–Zürich–Biel leitet die SBB zwischen Olten und Solothurn via Neubaustrecke um. Die Reisezeit bleibt gleich, es entfällt jedoch der Halt in Oensingen. Zwischen Olten und Oensingen verkehren direkte Bahnersatzbusse, Oensingen ab xx.45 Uhr und Olten ab xx.15 Uhr. Zwischen Oensingen und Solothurn benützen die Reisenden die fahrplanmässigen Regionalzüge.

Die SBB informiert die Reisenden mit Aushängen an den betroffenen Bahnhöfen sowie mit Durchsagen in Zügen und Bahnhöfen. Der Online-Fahrplan ist angepasst. Detaillierte Auskünfte erhalten Kundinnen und Kunden an den Bahnschaltern sowie über den Rail Service 0900 300 300 (CHF 1.19/Min. aus dem Schweizer Festnetz) 24 Stunden am Tag.

Die Arbeiten in Hägendorf sind mit Lärm verbunden. Die SBB bemüht sich, diesen so gering wie möglich zu halten und dankt den Anwohnerinnen und Anwohnern für ihr Verständnis. Die Umleitungszüge über die Neubaustrecke Solothurn-Wanzwil verkehren gegenüber den Regelzügen mit verminderter Geschwindigkeit, um die Auswirkungen des zusätzlichen Verkehrs so klein wie möglich zu halten.

 

Zwischen Nebikon und Sursee

 

Kommende Freitagnacht, 24. September 2010, fallen auf der Strecke Nebikon–Sursee vier Züge aus. Grund dafür sind Unterhaltsarbeiten am Bahngleis. Für die Reisenden sind Bahnersatzbusse im Einsatz.

Die SBB führt in der Nacht vom Freitag, 24./25. September 2010, im Bahnhof Nebikon Arbeiten im Gleisbereich durch. Vier spätabendliche Züge fallen deshalb aus. Für die Reisenden sind Bahnersatzbusse im Einsatz.

Zwei S-Bahn-Züge der S8 Olten–Sursee (Olten ab 22.37 und ab 23.37 Uhr) fahren nur bis Nebikon. Reisende steigen um in Nebikon auf die Bahnersatzbusse nach Sursee. Die Reisezeit Nebikon–Sursee verlängert sich um 5 Minuten.

Weiter fallen zwei Regioexpress-Züge auf der Strecke Luzern–Olten ab Sursee aus (Luzern ab 23.04 und ab 0.04 Uhr). Bahnersatzbusse fahren ab Sursee nach Nebikon. Die Reisezeit Sursee–Nebikon verlängert sich um 7 Minuten, es besteht aber ein Anschluss an die S8 Richtung Olten (Nebikon ab 0.01 und ab 1.05 Uhr).

Die SBB informiert die Reisenden mit Aushängen an den betroffenen Bahnhöfen sowie mit Durchsagen in Zügen und Bahnhöfen. Der Online-Fahrplan ist angepasst. Detaillierte Auskünfte erhalten Kundinnen und Kunden an den Bahnschaltern sowie über den Rail Service 0900 300 300 (CHF 1.19/Min. aus dem Schweizer Festnetz) 24 Stunden am Tag.

Fahrgäste in den Ersatzbussen müssen je nach Reiseziel mit Fahrzeitverlängerungen von bis zu 30 Minuten rechnen.

 

Und auch im Jura finden Bauarbeiten statt

 

Les CFF entreprennent des travaux d’entretien à Delémont, à Boncourt, à Courfaivre et entre Mallerey-Bévilard et Reconvilier, du 20 au 29 septembre 2010. Certains travaux auront lieu de nuit et il faut s’attendre à des nuisances sonores.

Le fonctionnement optimal du réseau ferroviaire suisse exige un entretien et un renouvellement permanents. Dans ce cadre, des travaux de bourrage et de ballastage des voies auront lieu à Delémont, à Boncourt, à Courfaivre, ainsi qu’entre Mallerey-Bévilard et Reconvilier, du 20 au 29 septembre prochains.

En raison de la grande densité du trafic sur le réseau CFF, ces travaux ne peuvent être effectués que durant la nuit. La mise en service de diverses machines produit localement un bruit relativement important, mais malheureusement inévitable.

Les travaux entraîneront également la fermeture de certains passages à niveau. Dans la mesure du possible, des déviations seront mises en place.

En collaboration avec les entreprises privées engagées sur le chantier, les CFF mettent tout en œuvre pour réduire autant que possible ces nuisances et remercient les riverains pour leur compréhension.

 

 

....und ausserdem wird bei den SNCF noch gestreikt!

 

Einige TGV-Züge von und nach Paris betroffen

Die französische Staatsbahn SNCF kündigt an, dass ihr Personal ab Mittwoch, 22. September 2010, von 19 Uhr bis auf weiteres streikt. Neben dem nationalen Bahnverkehr sind von der Arbeitsniederlegung auch ein TGV-Zug auf der Strecke Lausanne–Paris, zwei auf der Strecke Bern–Paris–Bern und zwei Züge auf der Strecke Genf-Paris-Genf sowie die TGV-Verbindungen nach Südfrankreich betroffen. Die Pau Casals-Nachtzüge auf der Strecke Zürich–Barcelona–Zürich fallen auch aus.

 

Die Führung der SNCF hat den Streik ihres Personals bekannt gegeben. Dieser beginnt am Mittwoch, 22. September 2010, um 19 Uhr. Der Streikdauer ist noch nicht bekannt. Die Arbeitsniederlegung wird voraussichtlich grosse Auswirkungen auf den nationalen Schienenverkehr in Frankreich haben.

 

Von und nach Paris werden ein TGV-Zug auf der Strecke Lausanne–Paris, zwei Züge auf der Strecke Genf–Paris–Genf gestrichen, sowie die TGV-Tagesverbindung Bern–Paris–Bern. Die TGV-Verbindungen von und nach Marseille, Montpellier und Nizza fallen ebenfalls aus.

Der Zugsverkehr zwischen Basel und Brüssel ist auch vom Streik ebenfalls stark betroffen. Ebenso der Pau Casals Nachtzug auf der Strecke Zürich-Barcelona-Zürich.

 

Die SBB empfiehlt Reisenden nach Frankreich, sich kurzfristig über die Reisemöglichkeiten während des Streiks in Frankreich zu informieren.

  • Automatische Bahnverkehrsinfo Tel. 166 (CHF 0.50 pro Anruf und pro Minute), 24 Stunden
  • Rail Service 0900 300 300 (CHF 1.19/Min. vom Schweizer Festnetz), 24 Stunden
  • Teletext SF1 Seite 487
  • www.sbb.ch/166

 

 

Certains TGV pour et de Paris touchés par la grève 

La SNCF annonce que son personnel sera en grève dès mercredi 22 septembre à 19 heures jusqu’à nouvel avis. Outre le trafic domestique, le débrayage concerne aussi un TGV Lausanne–Paris, un aller-retour TGV Bern–Paris–Bern et deux aller-retour TGV Genève–Paris–Genève ainsi que les TGV à destination du sud de la France. Les trains de nuit Pau Casals Zurich–Barcelone–Zurich seront remplacés par des bus entre Genève et l’Espagne.

 

La grève du personnel annoncée par la Direction de la SNCF commence mercredi 22 septembre 2010 à 19 heures. Sa durée encore est indéterminée. Le débrayage aura des effets sur l’ensemble du trafic ferroviaire national français.

 

A destination et en provenance de Paris, une liaison TGV Lausanne–Paris, un aller-retour Bern–Paris–Bern et deux liaisons aller-retour TGV Genève–Paris–Genève seront supprimées demain mardi. Les liaisons TGV à destination et en provenance de Marseille, Montpellier et Nice seront également supprimées, au même titre que le train de nuit Pau Casals Zurich–Barcelone.

 

Les relations aller-retour Bâle–Bruxelles via Strasbourg et Luxembourg sont en grande partie également supprimées.

Les CFF recommandent aux voyageurs à destination de la France ou devant y transiter de se renseigner au préalable sur les possibilités de voyage durant la grève.

Des renseignements détaillés concernant la grève peuvent être obtenus aux guichets ainsi que par les canaux suivants:

  • Information automatique sur le trafic ferroviaire tél. 166 (CHF 0.50 par appel et par minute), 24 heures sur 24
  • Rail Service 0900 300 300 (CHF 1.19/min depuis le réseau fixe suisse), 24 heures sur 24
  • Teletext TSR1 page 487
  • www.cff.ch/166

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0