Do

21

Okt

2010

Aarau feiert am kommenden Wochenende seinen neuen Bahnhof

Morgen Freitag 22. Oktober und am Samstag 23. Oktober 2010 wird am Bahnhof Aarau gefeiert. Die SBB weihen das neue Bahnhofgebäude mit einem grossen Fest für die Bevölkerung ein. Höhepunkte sind die Gratis-Konzerte des Aargauer Soulsängers Seven sowie der Mundartbands George und Lockstoff. Die Kinderchilbi mit historischem Karussell, Ponyreiten und Kinder-Eisenbahn lässt die Herzen der kleinen Besucher höher schlagen. Fundsachenversteigerungen, Kletterwand sowie weitere Attraktionen runden das Fest ab.

Es lohnt sich also in Aarau auszusteigen.....                                   Foto: Marcel Manhart

 

Seit diesem Sommer hat Aarau das modernste Bahnhofgebäude der Schweiz. Das SBB Reisezentrum, die 17 Geschäfte und vier Gastronomiebetriebe eröffneten am 5. August 2010. Nun sind auch die Bauinstallationen zurückgebaut und der Bahnhofplatz frei zugänglich. Kurz, es ist der richtige Zeitpunkt, um den Bahnhof mit einem grossen Fest für die Bevölkerung offiziell einzuweihen.

Das grosse Einweihungsfest findet statt am Freitag 22. Oktober 2010 und Samstag 23. Oktober 2010. Es bietet zahlreiche Attraktionen für Gross und Klein. Höhepunkte sind die Gratis-Konzerte der Mundartbands George und Lockstoff sowie des Aargauer Soulsängers Seven. George tritt am Freitagabend auf, Lockstoff und Seven am Samstagabend. Auch tagsüber bieten die beiden Festbühnen ein abwechslungsreiches Programm, beispielsweise mit Fundsachenversteigerungen und Konzerten des SBB Blasorchesters. 

Das Stadtmuseum organisiert zudem Blitzführungen zu den Meyerstollen im Untergrund des Bahnhofs. Die SBB präsentiert die «Zugkraft Aargau»-Intercity-Lok (Re 460) und den

Roten Doppelpfeil, nach seinem berühmtesten Fahrgast «Churchill» genannt. Die kleinen Besucherinnen und Besucher vergnügen sich währenddessen an der Kinderchilbi mit historischem Karussell, Kinder-Eisenbahn und Ponyreiten. Markt- und Verpflegungsstände, eine sechs Meter hohe Kletterwand und weitere Überraschungen laden ebenfalls zum Verweilen ein.

 

 

Mehr zum Thema

Geheimnis im Untergrund
Mit der Eröffnung des neuen Bahnhofs in Aarau am kommenden Wochenende wird auch eines der grössten Geheimnisse des Kantonshauptortes gelüftet: Die Meyerschen Stollen. Dieses Stollensystem wurde vor rund 200 Jahren vom Industriellen Johann Rudolf Meyer zur Wasserversorgung seiner Seidenband-Fabrik erstellt. Ein Teil dieser Stollen ist jetzt in öffentlich zugänglich. Oliver Bono berichtet aus dem Aarauer Untergrund.

 

Bericht SF Schweiz Aktuell vom 21. Oktober 2010

 

 

UPDATE vom 22. Oktober 2010

Aarau feiert seinen neuen Bahnhof: Mit einem Feuerwerk an der grössten Bahnhofuhr der Schweiz weihten heute Mittag Nationalratspräsidentin Pascale Bruderer Wyss, Landstatthalter Urs Hofmann, Stadtammann Marcel Guignard und SBB CEO Andreas Meyer das neue Aarauer Bahnhofgebäude ein. Das zweitägige Bahnhoffest mit Gratis-Konzerten, Kinderchilbi, Fundsachenversteigerungen und weiteren Attraktionen dauert noch bis Samstag.

Grosser Bahnhof für den modernsten Bahnhof der Schweiz: Am 22. und 23. Oktober 2010 feiert die SBB mit einem Bahnhoffest für Gross und Klein das neue Bahnhofgebäude in Aarau. «Die Stadt Aarau erhält endlich den Bahnhof, den sie als Kantonshauptstadt verdient», sagte SBB CEO Andreas Meyer am offiziellen Festakt am Freitagmittag, 22. Oktober 2010. Gemeinsam mit Nationalratspräsidentin Pascale Bruderer Wyss, Landstatthalter Urs Hofmann und Stadtammann Marcel Guignard weihte er das neue Aarauer Bahnhofgebäude mit einem Feuerwerk an der grössten Bahnhofuhr der Schweiz ein. Diese tickt notabene seit Anfang Juli 2010 in Aarau und hat einen Durchmesser von neun Metern.

Das neue Bahnhofgebäude öffnete am Donnerstag, 5. August 2010, seine Türen – knapp zweieinhalb Jahre nach dem Spatenstich am 9. Mai 2008. Das SBB Reisezentrum, die 17 Geschäfte und die vier Gastronomiebetriebe bieten im Erd- und im ersten Untergeschoss ein breites Dienstleistungsangebot an – dies sieben Tage die Woche von morgen früh bis abends. In den fünf oberen Stockwerken haben die Kantonsspital Aarau AG, der Kanton Aargau, die Aargauische Kantonalbank und die IV-Stelle der Sozialversicherungsanstalt des Kantons Aargau Stockwerkeigentum erworben. Es entstehen Büroräumlichkeiten und ein Ärztezentrum.

Das Gebäude nach den Plänen des Architekturbüros Theo Hotz und der WEWO Bauingenieure AG, die heutige Suisseplan Ingenieure AG, geht zurück auf einen Städtebau- und Architekturwettbewerb, welche SBB, Kanton und Stadt 1991 initiierten. Seither musste das Projekt zahlreiche Hürden nehmen, unter anderem eine kantonale und zwei städtische Abstimmungen. «Aarau hat nicht nur den modernsten Bahnhof, sondern auch denjenigen mit der grössten demokratischen Legitimation», freute sich Stadtammann Marcel Guignard. Die Gesamtinvestitionen ohne Mieterausbau belaufen sich für das neue Gebäude auf rund 114 Mio. Franken. Die Stadt Aarau und der Kanton Aargau beteiligen sich mit rund 10 Mio. Franken.

Täglich frequentieren im Schnitt rund 65'000 Personen den Bahnhof. «Der Bahnhof Aarau ist der wichtigste Bahnhof im Aargau», sagte denn auch Landstatthalter Urs Hofmann. «Das dichte Angebot der Aargauer S-Bahnen ist in Aarau optimal auf die Schnellzüge abgestimmt».

Das Bahnhoffest für die Bevölkerung dauert noch bis und mit Samstag. Höhepunkte sind die Gratis-Konzerte des Aargauer Soulsängers Seven sowie der Mundartbands George und Lockstoff. Die Kinderchilbi mit historischem Karussell, Ponyreiten und Kinder-Eisenbahn lässt die Herzen der kleinen Besucher höher schlagen. Fundsachenversteigerungen, Kletterwand sowie weitere Attraktionen runden das Fest ab.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0