Di

25

Jan

2011

Reise ins Mister Schweiz Camp zu Heidi erfolgte «de Luxe»

SBB RailAway fuhr die Mister Schweiz Kandidaten 2011 im gediegenen "Le Salon de Luxe" ins Ausbildungscamp. Die Freizeitanbieterin machte die 12 offiziell schönsten Männer des Landes zudem mit der Kultfrau der Schweiz – dem Heidi – bekannt.

Bahnhof Bad Ragaz nach Ankunft mit dem IR 1767                      Foto: lautundspitz.com

 

Einer der 12 Mister Schweiz Kandidaten wird der künftige Schönheitskönig. Diese Tage reisten die adretten Anwärter in königlichem Ambiente ins Ausbildungscamp nach Bad Ragaz und erfuhren ganz nebenbei mehr zur Geschichte des Heidi.


Der eine räkelte sich gemütlich im Fauteuil, zwei andere ulkten miteinander auf dem Sofa: In angeregter Stimmung reisten die Mister Schweiz Kandidaten 2011 am 17. Januar ins
Ausbildungscamp nach Bad Ragaz. Von Konkurrenz untereinander war in der gelösten
Atmosphäre nichts zu spüren. Das liegt mitunter am Ambiente: Im Le Salon de Luxe, jenem
noblen Bahnwagen, der auch bei offiziellen Staatsempfängen zum Zuge kommt, glitten die
Schönheiten dem Walensee entlang.


Perfektes Ambiente
Seit über drei Jahren ist SBB RailAway offizieller Partner der Mister Schweiz Organisation.
SBB RailAway steht für Spass in der Freizeit, ist manchmal spleenig und die schönste Art,
durch die Schweiz zu reisen. «So luxuriös und schick waren wir noch nie unterwegs – ein
perfektes Ambiente für die Mister Schweiz Anwärter», sagt Mister Schweiz Veranstalter Urs
Brülisauer.


Visite bei Heidi
Vier Tage wurden die Kandidaten in Bad Ragaz auf Herz, Kopf und Charisma geprüft. Zum
Abschluss organisierte SBB RailAway zusammen mit der Heididorf AG einen Abstecher in
die Geschichte: Am 20. Januar 2011 holte die Kutsche die 12 Kandidaten vor dem Grand
Hotel ab und chauffierte sie mit zwei PS nach Maienfeld. Dort besuchten sie das Heidi
Museum und hörten die Heidi-Geschichte live. «Massgeschneiderte Angebote dieser Art für
private Gesellschaften, Firmen oder Vereine liegen im Trend. Es freut uns, dass wir auch
dieses Jahr den 12 Mister Schweiz Anwärtern einen abwechslungsreichen und spannenden
Tag bieten konnten», sagt Nina Jordi, Leiterin Marketing bei SBB RailAway.

Oben ein Foto aus der Bahn-Unterführung in Bad Ragaz

und  unten  noch  "etwas  Landschaftsumgebung ......."              Fotos: Marcel Manhart

Ausfahrt  eines  Interregio  St. Gallen - Chur  aus  dem  Bahnhof  von  Bad Ragaz

Ein  Intercity  Chur - Zürich HB - Basel SBB  auf  der  Rheinbrücke  bei  Bad Ragaz

Und  hier  befährt  ein  Interregio St. Gallen - Chur  die  Rheinbrücke  

Von  Bad Ragaz  aus  führt  auch ein schöner  Spazierweg  dem  Rhein  entlang

Beliebte Charter- und Gruppenreisen
Nach Wunsch bietet SBB RailAway den Charterwagen Le Salon de Luxe wahlweise

mit 24 Sitzplätzen an Tischen und zehn Fauteuils oder mit 32 Sitzplätzen an Tischen an.
Konferenztisch, Fauteuils, Beamer, Leinwand, Stereoanlage, Mikrofon, Panzerglas,
Kühlschrank, Steamer, Garderobe, Klimaanlage und WC fahren in gehobenem Ambiente
mit. Das Charterangebot umfasst weitere Nostalgiewagen. Es ergänzt eine Vielzahl an
einmaligen Tagesausflügen für Gruppen. Die Broschüre Gruppenreisen von SBB RailAway
informiert über die aktuellen Angebote, die sich nach den Themen Spass, Aktiv, Natur,
Kultur, Wissen oder Kulinarisches richten. Die Freizeitanbieterin organisiert sowohl die
Bahnreisen in Extrazügen als auch die Unterhaltung abseits der Schiene, sei es ein
Gourmetessen, ein Besuch einer Brauerei oder gar eine mehrtägige Reise inklusive
Übernachtungen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0