graubündenPASS - den ganzen ÖV und sogar noch mehr im Sack

Der 2008 von der Rhätischen Bahn (RhB) und PostAuto sowie weiteren Partnern des öffentlichen Verkehrs lancierte gaubündenPASS wird immer attraktiver und damit besonders bei den Gästen auch immer beliebter.

 

Der erfolgreiche Pauschalfahrausweis gewinnt auch zunehmend neue Partner. Damit profitieren alle Besitzer eines graubündenPass von zahlreichen Parnterangeboten von 20% und neu sogar von 50% auf Einzelfahrten auf bestimmten Bergbahnen. Kinder mit Juniorpass fahren gratis mit.

Ob "alt oder neu": Graubünden ist immer ein Genuss                    Foto: Marcel Manhart

 

Attraktive Partnerangebote
Dem Fahrgast steht mit dem graubündenPASS seit 2008 ein klar strukturiertes und gut zu verstehendes Angebot zur Auswahl, das die Benützung des öffentlichen Verkehrs in Graubünden einfach und übersichtlich gestaltet. Der graubündenPASS bietet freie Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln im ganzen Kanton Graubünden und ist vor allem bei Feriengästen sehr beliebt. Seit 2010 wird er durch attraktive Partnerangebote ergänzt. Besitzer eines gültigen graubünden-PASS profitieren von verschiedenen Vergünstigungen. Sei es ein Ausflug ins Nationalparkzentrum, ein Rodelplausch in Pradaschier oder ein entspannendes Wellnessbad – mit dem graubündenPASS stehen den Gästen die Türen zu attraktiven und vergünstigten Freizeitangeboten weit offen.


Neu auch Bergbahnen dabei
Erstmals konnten auch Bergbahnen als Partner gewonnen werden. Seit dem 1. Januar 2011 gewähren die Bergbahnen Sedrun, Disentis, Chur-Brambrüesch, Lenzerheide und Bergün Inhaber eines graubündenPass sogar 50% auf Einzelfahrten.


Grundangebot graubündenPASS
Der modular aufgebaute graubündenPASS beinhaltet sechs Zonen: Surselva, Viamala (inkl. Mesocco/Bellinzona), Mittelbünden, Davos/Prättigau, Engadin/St. Moritz (inkl. Val Poschiavo) und Engadin/Scuol (inkl. Val Müstair). Dem Gast bietet sich die Möglichkeit, entweder alle sechs Zonen (ganz Graubünden) oder nur seine Wunschregion zu wählen.

 

In der von ihm gewählten Region geniesst er innerhalb von sieben Tagen an drei frei wählbarenTagen oder innerhalb von 14 Tagen an fünf Tagen freie Fahrt mit dem öffentlichen Verkehr. Ein siebentägiger graubündenPass für ganz Graubünden (6 Zonen) mit 3 Tagen freie Fahrt) ist beispielsweise für 99Franken (Basis erwachsene Person 2. Klasse mit Halbtax) erhältlich.


Kinder mit gültiger Junior- oder Enkelkarte fahren in Begleitung eines Eltern- oder
Grosselternteils sogar gratis mit!

Viel Spass in Graubünden......                                                   ....wünscht Marcel Manhart

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0