Sa

05

Mär

2011

Logistikdienstleister Gebrüder Weiss bleibt auf der Schiene

Der Transport- und Logistikdienstleister Gebrüder Weiss verlängert den Vertrag mit Rail Cargo Austria (RCA), der Tochtergesellschaft der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB). Der Containerzug auf der Strecke Bludenz - Wien wird somit wie bisher weitergeführt.

 

Von Florian Dünser - Vorarlberger Nachrichten

Der  Ganzzug  von  Gebrüder Weiss  (hier in Dalaas)  spart  jährlich  rund 13.800 LKw-Fahrten von Bludenz nach Wien ein                                                Foto: Marcel Manhart

 

Seit 2008 rollt der von der Rail Cargo Austria (RCA) betriebene Containerzug von Gebrüder Weiss – auch unter dem Namen Orange Combi Cargo – täglich auf der Strecke zwischen Bludenz und Wien – und wird das auch weiterhin, so das Ergebnis von Verhandlungen zwischen ÖBB-Chef Christian Kern und dem Vorstandsvorsitzenden bei Gebrüder Weiss, Wolfgang Niessner. Der Logistikdienstleister vertraue darauf, dass die Kunden des Ganzzuges die offenbar notwendigen Preisanpassungen akzeptieren würden. Der mit Abstand grösste Kunde – die REWE International AG – habe bereits zugesagt, trotz der Preiserhöhungen auch in Zukunft auf der Schiene bleiben zu wollen.

Jährlich werden durch den Ganzzug 300.000 Tonnen Güter befördert und damit rund 13.800 LKw- Fahrten zwischen Wien und Bludenz eingespart. Der Orange Combi Cargo wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Unter anderem mit dem VN- Klimaschutzpreis sowie dem Österreichischen Staatspreis.

 

Der Orange Combi Cargo auf der Fahrt über den Arlberg               Foto: Marcel Manhart

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Myles (Montag, 23 Juli 2012 07:39)

    I just love this site, its amazing and awesome and really speaks to you|I have activated to your rss feed which need to do the trick! Use a nice evening!