Sa

07

Mai

2011

Die RhB geht am Vereina mit einem neuem Partner in die Zukunft

Die Rhätische Bahn (RhB) hat mit Urs Wiprächtiger, Inhaber des Schneider’s in Davos, einen neuen Partner für den Gastroservice auf der Vereina-Autoverladestation Selfranga bei Klosters gefunden. Mit dem neuen Betrieb – «Schneider’s Railway Shop» aus der Region dürfen die Verladekunden in Zukunft einen professionellen Service und ein erweitertes Sortiment erwarten. Die Neuausrichtung des Cateringangebots erfolgte durch die RhB im Rahmen einer Standortbestimmung am Vereina nach über 11 Jahren Betriebserfahrung.

Mögliche Gestaltung  des  neuen  "Schneider's Railway Shop" in Selfranga bei Klosters                                                                                            Projektskizze: Rhätische Bahn

 

Gesamtkonzept Vereina…
Seit der Eröffnung der Vereinalinie im Jahr 1999 darf die RhB als Betreiberin ein grundsätzlich positives Fazit ziehen. Dieser Erfolg verpflichtet. So hat die RhB zehn Jahre nach der Betriebseröffnung eine Gesamtanalyse eingeleitet. Ziel dieser Gesamtschau war, Optimierungspotenzial in verschiedenen Bereichen auszuloten und im gegebenen Fall umzusetzen. Erste greifbare Massnahmen im Staumanagement wurden bereits im Winter 2010/11 erfolgreich realisiert. Dank Vergrösserung des Stauraums und optimierter Verkehrslenkung wurde die Stausituation rund um den Verladebahnhof auch an Spitzentagen deutlich verbessert.

…mit neuem Gastroservice…
Im Rahmen dieser Analyse wurde auch beim bisherigen Catering in Selfranga Verbesserungspotenzial festgestellt. Die Dienstleistung entsprach allgemein nicht den Erwartungen der RhB und der Verladekunden. Der Entscheid, dieses Angebot mit einem neuen Partner auf eine zukunftsgerichtete Basis zu stellen, ist in diesem Kontext ein logischer Schritt in die richtige Richtung. Mit Urs Wiprächtiger wurde ein Partner aus der Region gewonnen, welcher für einen professionellen und kompetenten Service bürgt. Der Inhaber des bekannten «Schneider’s» mit Bäckerei-Konditorei-Confiserie und Café-Restaurant in Davos hat die RhB-Verantwortlichen mit seinem Konzept überzeugt. «Wir freuen uns, den Kunden am Autoverlad Vereina mit neuer Ausrichtung und neuem Partner einen Top-Service bieten zu können», fasst Martin Sturzenegger, Leiter Vertrieb & Marketing bei der RhB, die Zusammenarbeit mit Urs Wiprächtiger zusammen. Auch der zukünftige Betreiber sieht Potenzial am Autoverlad Vereina und will diesem mit einem professionellen Auftritt und mit einem erweiterten Angebot auch gerecht werden. So werden dem Gast nebst frisch zubereiteten Snacks und Getränken viele Produkte aus der hauseigenen Bäckerei-Konditorei, Spezialitäten aus der Region, sowie ein Sortiment an Zeitschriften und Tabakwaren zur Auswahl stehen. Wiprächtiger: «Gerade auch die Ferienwohnungsbesitzer sollen sich auf der Hinfahrt mit den notwendigsten ersten Artikeln für den Ferienbeginn eindecken können». «Schneider’s Railway Shop» soll eine «erste» Station für die Gäste sein, welche sich auf die bevorstehenden Ferien freuen.

… und moderner Einrichtung
 Der Neubau wird architektonisch an die bestehenden Gebäude des Autoverlades angeglichen. Die hochwertigen Materialen werden einen modernen Stil aufweisen, der aber das Gefühl von Urlaub vermitteln soll. Der Innenausbau beinhaltet einen Gästeraum mit Stehtischen sowie Tische und Stühle für rund 20 Personen. Zusätzlich wird noch eine Terrasse mit 25 Plätzen gebaut. Auch Silvio Briccola, stellvertretender RhB-Direktor und verantwortlich für Finanzen und Immobilien, ist vom zukünftigen Rail Shop begeistert: «Der innovative, funktionelle Bau entspricht der Ausrichtung der RhB als moderne, zukunftsgerichtete und serviceorientierte Bahn».

Eröffnung anfangs Oktober 2011
Der Pachtvertrag mit dem bisherigen Pächter wurde 2009 nicht mehr verlängert und endete per Ende April 2011. Bis zur Eröffnung des neuen Gastrobetriebs im Herbst 2011 wird den Kunden ein beschränktes Angebot an Getränken und Snacks aus den Automaten zur Verfügung stehen. Anschliessend wird der Gastrobetrieb das ganze Jahr über geöffnet sein. Die täglichen Öffnungszeitenrichten richten sich einerseits nach dem Fahrplan der Rhätischen Bahn, andererseits wird das saisonale Verkehrsaufkommen berücksichtigt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0