VCS organisiert Fachtagung über den öffentlichen Verkehr

Der Verkehrs-Club der Schweiz (VCS) hat sich stets für einen starken öffentlichen Verkehr engagiert. In Zeiten des Klimawandels und der Zersiedelung tun sich neue, komplexe Fragestellungen auf. An einer VCS-Fachtagung in Bern diskutieren am 24. Juni 2011 renommierte Expertinnen und Experten über die Zukunft und die Chancen des öffentlichen Verkehrs in der Schweiz. Eröffnet wird der Anlass durch die Verkehrsministerin Doris Leuthard.

Seit Dezember 2009 fährt die Klimalok durch's Land                     Foto: Marcel Manhart

 

Der öffentliche Verkehr ist in der Schweiz eine riesige Erfolgsstory. Folgerichtig steht die VCS-Tagung auch dem Motto «50% Marktanteil des öffentlichen Verkehrs – Rezepte und Nebenwirkungen». Ein gut ausgebautes Bahnnetz ist für die Schweizer Wirtschaft und den Umweltschutz von grosser Bedeutung.

Doch der Erfolg des öffentlichen Verkehrs hat auch seine Kehrseiten: Pendelnde stehen sich in überfüllten S-Bahnen auf den Füssen. Und über die Frage, wie der dringend notwendige Ausbau des Schienennetzes finanziert werden soll, gehen die Meinungen auseinander.

Der VCS führt deshalb am 24. Juni in Bern die Fachtagung «Weiterschreiben an der Erfolgsstory» durch. Hochkarätige Fachleute haben ihre Teilnahme zugesichert. Verkehrsministerin Doris Leuthard wird die Veranstaltung eröffnen. Zu den weiteren Rednerinnen und Rednern gehören VCS-Zentralpräsidentin Franziska Teuscher, VCS Vizepräsident Roger Nordmann, der Mobilitätsforscher Peter de Haan, Maria Lezzi, Direktorin des Bundesamtes für Raumentwicklung, Boris Zürcher, Vizedirektor von Avenir Suisse, Philippe Gauderon, Leiter Infrastruktur der SBB, der ETH-Verkehrsexperte Ulrich Weidmann oder Roman Frick, Bereichsleiter Raum und Verkehr bei INFRAS.

Die Diskussion um die künftige Rolle des öffentlichen Verkehrs ist dringlich. Die Bahn kann und muss einen wichtigen Beitrag an die Senkung der Treibhausgas-Emissionen sowie des Energie- und Landverbrauchs liefern. In den wachsenden Agglomerationen ist sie das effizienteste Transportmittel. Zu dieser Diskussion möchte der VCS mit der Tagung vom 24. Juni seinen Teil beitragen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0