Wien's Nacht-U-Bahn beförderte bereits 4 Millionen Fahrgäste

Seit dem Start der Nacht-U-Bahn nutzten bereits 4 Millionen Fahrgäste dieses Angebot der Wiener Linien. In den neun Monaten seither ist die U-Bahn in Nächten von Freitag auf Samstag, Samstag auf Sonntag bzw. vor Feiertagen insgesamt 84 Mal rund um die Uhr in Betrieb gewesen, um die Wienerinnen und Wiener rasch und zuverlässig durch die Stadt zu bringen.

 

Im Durchschnitt nutzen pro Nacht knapp 45.000 Fahrgäste die 24-Stunden-U-Bahn. Insgesamt haben sich die Fahrgastzahlen im Nachtbetrieb seit dem Start der Nacht-U-Bahn etwa verdreifacht. Die bisher meisten Fahrgäste verzeichnete die Nacht-U-Bahn in der Silvesternacht mit rund 145.000 Fahrgästen.

Erfolgreiche Nacht-U-Bahn in Wien                                                 Foto: Marcel Manhart

 

Wir freuen uns, dass das Angebot derart gut angenommen wird und sich die Nacht-U-Bahn so rasch etabliert hat. Die Nacht-U-Bahn ist ein Grund dafür, dass sich die Fahrgastzahlen der Wiener Linien so gut entwickeln", so Günter Steinbauer, Geschäftsführer der Wiener Linien. Während des Donauinselfestes Ende Juni 2011 werden die Linien U1 und U6 im Nachtbetrieb bis etwa 01:30 Uhr sogar im Dreiminuten-Intervall unterwegs sein, ehe anschliessend wieder das reguläre Nacht-Intervall von 15 Minuten hergestellt wird.

U4 und U3 sind die beliebtesten Nachtlinien
Die am stärken frequentierten Linien im Nachtbetrieb sind die U4 sowie die U3 mit jeweils etwa 12.000 bzw. 11.000 Fahrgästen pro Nacht.

Die Nacht-U-Bahn erschliesst das gesamte Wiener U-Bahn-Netz mit 101 Stationen und allen fünf Linien. Die Wiener Linien setzen zur Sicherheit der Fahrgäste im Nacht-Betrieb videoüberwachte Garnituren ein. Ausserdem sind im ganzen Netz Nightliner unterwegs, die auf die Einhaltung der Hausordnung achten und in enger Abstimmung mit der Polizei agieren.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0