Bildschirme mit bewegten Full-HD-Bildern in sechs SBB-RailCity-Bahnhöfen

Ab dem 20. Juni 2011 wecken 43 hochformatige Bildschirme mit bewegten Full-HD-Bildern in den RailCity-Bahnhöfen Basel, Bern, Genf, Lausanne, Luzern und Zürich HB die Aufmerksamkeit der Passantinnen und Passanten.

ePanels im Zürcher Hauptbahnhof                                    Visualisierung: e-advertising

 

Die neuen ePanels stehen ab dem 20. Juni 2011 in den RailCity-Bahnhöfen Basel, Bern, Genf, Lausanne, Luzern und Zürich HB im Einsatz. Insgesamt frequentieren täglich rund 840 000 Menschen diese sechs Grossbahnhöfe.

Die ePanels sind reine Werbeplattformen, auf denen pro Tag maximal sechs unterschiedliche Spots ohne Ton ausgestrahlt werden. Die Spots wiederholen sich im Minutentakt. Die ePanels können auch nur tageweise gebucht werden. Betrieben und vermarktet werden die ePanels durch die Firma e-advertising, ein Profitcenter der Allgemeinen Plakatgesellschaft APG.

Bewegte Bilder im Querformat ist sich die heutige Gesellschaft von PC, Fernsehen und Kinoleinwand längst gewohnt. Die neuen ePanels überraschen dagegen mit Animationen und Spots im Hochformat 1,01 x 1,80 Meter. Damit erinnern die ePanels an klassische Plakate, glänzen aber mit gestochen scharfen bewegten Full-HD-Bildern.

Animierte Werbespots gehören heutzutage auf internationalen Flughäfen und Bahnhöfen zum Standard. Die SBB will ihren Kundinnen und Kunden mit den ePanels und den etablierten eBoards zeitgenössische Werbeplattformen in den Bahnhöfen anbieten.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0