Grosses Festwochenende in der Region rund um Zürich

Dieses Wochenende verwandelt sich das ZVV-Gebiet in eine Festhütte. Winterthur feiert sein Albanifest, am Zürcher Kantonalturnfest in Wädenswil messen sich Turnerinnen und Turner, in Rapperswil wird das Publikum musikalisch am blues’n’jazz verzaubert und in Dübendorf zieht die grosse Flugshow des 75 Jahre Fliegerabwehr-Fests (Flab 75) das Publikum in seinen Bann. An all diesen Anlässen steht der ZVV mit Extrazügen, Extrabussen und teilweise mit Ticketintegrationen bereit.

Dieses Wochenende läuft es "rund" im ZVV-Gebiet                        Foto: Marcel Manhart

 

Albanifest Winterthur vom 24. bis 26. Juni 2011

Am Albanifest-Wochenende wird ein Grossteil des Nachtnetzes in und um Winterthur mit Extrabussen und Extrazügen verstärkt. Die städtischen Linien von Stadtbus Winterthur bringen die Festbesucherinnen und Festbesucher bis tief in die Nacht nach Hause. Teilweise fahren Linien ab einem geänderten Abfahrtsort. Die Änderungen sind vor Ort entsprechend signalisiert. Einige Nachtbuslinien sind während des Albanifestes sogar halbstündlich unterwegs. Zudem verkehrt die SN7 bereits ab Winterthur und Thurbo bietet stündlich Extrazüge nach Bülach, Bauma und Stammheim an. Wil und Frauenfeld werden halbstündlich angefahren. Zusätzlich zum ZVV-Fahrausweis ist auch am Albanifest ein Nachtzuschlag nötig. Er muss für alle Verbindungen ab 1 Uhr gelöst werden. Dies gilt auch für das Extraangebot. Entsprechende Zutrittskontrollen werden durchgeführt.

Für die Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt Winterthur ist der Albani-Joker-Button der ideale Fahrausweis. Er erlaubt von Freitag 16 Uhr bis Montag 5 Uhr freie Fahrt in der Stadt Winterthur. Der ZVV- und der Nachtwind-Nachtzuschlag sind ebenfalls inbegriffen.

Kantonalturnfest Wädenswil vom 24. bis 26. Juni 2011 und vom 1. bis 3. Juli 2011 In der Festkarte des Kantonalturnfests sind alle ZVV-Zonen (2. Kl.) und der ZVV-Nachtzuschlag inbegriffen. Besucherinnen und Besucher des Kantonalturnfests ohne Festkarte lösen ein reguläres Ticket bis Wädenswil, Beichlen sowie ab 1 Uhr morgens einen Nachtzuschlag. Wädenswil ist ideal mit den S-Bahnen S2 und S8 sowie dem InterRegio erreichbar. Ab Bahnhof Wädenswil verkehren während dem ganzen Kantonalturnfest Shuttlebusse zum Festgelände und zurück.

Blues’n’jazz Rapperswil-Jona vom 24. bis 26. Juni 2011 
In allen Eintrittstickets des blues’n’jazz sind am Freitag und Samstag die An- und Rückreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln inbegriffen. Die Tickets sind im ganzen Gebiet des ZVV gültig, in den Ostwind-Zonen 91, 92, 95 und 96 (Rapperswil-Uznach-Ziegelbrücke) sowie auf der Strecke Pfäffikon SZ – Ziegelbrücke. Zudem ist auch der ZVV-Nachtzuschlag inklusive. Damit alle blues’n’jazz-Fans bequem nach Hause kommen, verkehren in den Nächten von Freitag auf Samstag sowie von Samstag auf Sonntag zahlreiche Nacht-S-Bahnen, Extra-S-Bahnen und Extrabusse. Die SN7 verkehrt bereits ab Rapperswil, zudem gibt es zwei Extra-S-Bahnen ab Rapperswil bis Pfäffikon SZ. Extrabusse erschliessen die Quartiere in Rapperswil und Jona halbstündlich bis 2 Uhr morgens. Weiter verkehren diverse Extrabusse in die Regionen Eschenbach-Schmerikon-Uznach, Rüti-Wald-Laupen und Altendorf-Lachen-Siebnen-Tuggen.

«Flab 75» am 25. Juni 2011 
Das 75 Jahre Jubiläum der Fliegerabwehrtruppen lockt am Nachmittag vom 25. Juni mit einer grossen Airshow das Publikum auf den Flugplatz Dübendorf. Die S-Bahnen S5 und S15 halten an diesem Grossanlass von 12 bis 18 Uhr ausnahmsweise in Dübendorf. Ab Dübendorf verkehren alle 6 bis 9 Minuten S-Bahnen in Richtung Zürich und in Richtung Wetzikon.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    rhein main (Dienstag, 28 Juni 2011 21:26)

    Tja Stuttgart 21 wird wohl kommen. Am Wochenende war aus Bahn-Kreisen das für das Unternehmen erfreuliche Ergebnis der Prüfung bekannt geworden : Demnach hat der geplante Tiefbahnhof den sogenannten Stresstest bestanden. In der Simulation, die am Ende der Schlichtung von Heiner Geißler vereinbart worden war, sollte nachgewiesen werden, dass der von der Bahn favorisierte Tiefbahnhof 30 Prozent mehr Verkehr in der Spitzenstunde abfertigen kann als der bestehende Kopfbahnhof. Ich bin wirklich mal gespannt, wie die neue Landesregierung in Baden Württemberg damit umgeht.