So

11

Sep

2011

Privatbahn Magazin 5/2011 erscheint am 20. September 2011

„Hochspannend" ist das Thema der neuen Ausgabe des Privatbahn Magazins: Mit der Energiewende und dem in Deutschland beschlossenen Atomausstieg bis 2022 wird der Verkehrsträger Schiene vor eine grosse Herausforderung gestellt. Der Bahnstrom soll nach einer Vision der DB AG bis 2050 komplett aus regenerativen Energien stammen.

 

Neue Technologien sollen darüber hinaus helfen, den Stromverbrauch im Bahnbetrieb zu verringern. Die Ausgabe September/Oktober 2011 zeichnet auf Basis neuester Trends aus Forschung und Technik ein Bild des Bahnstrommix von morgen. Matthias Kurth, Präsident der Bundesnetzagentur, erklärt im Interview, welche Auswirkungen die Liberalisierung des Bahnstrommarktes hat; und das französische Unternehmen Alstom präsentiert mit der „Prima II" eine neue Lokomotive mit modularem Aufbau.

Titelthema: 15.000 Volt – Die Zukunft des Bahnstroms                  Foto: Marcel Manhart

 

Special: Finanzierung und Leasing

Im PriMa-Special dreht sich alles um Finanzierung und Leasing für Eisenbahnverkehrsunternehmen: Banken, Consulting-Unternehmen und Verbände stellen sich vor und präsentieren verschiedene Finanzierungsmodelle. Lok- und Waggonvermietungen zeigen Möglichkeiten auf, Engpässe im eigenen Fuhrpark zeitnah und effizient überbrücken zu können.

Rubrik Service

In der Rubrik „Service – Reinigung" steht das Thema Fahrzeugreinigung im Mittelpunkt. Unternehmen aus der Branche stellen von Waschanlagen über Hochdruckreiniger bis hin zur Graffiti-Entfernung Lösungen für saubere Fahrzeuge vor. Denn nach wie vor gilt: je sauberer der Zug, desto zufriedener die Kunden. Die neue Ausgabe des Privatbahn Magazins ist ab dem 20. September 2011 im Bahnhofsbuchhandel oder per Abo erhältlich. Weitere Informationen rund um das Heft und aktuelle Themen aus der Bahnbranche, im Blog kompakt zusammengefasst, gibt es im Internet unter www.privatbahnmagazin.de. Das Privatbahn Magazin ist das Business-Magazin der Bahnbranche: mit aktuellen Nachrichten, Reportagen und Interviews aus Unternehmen, Verkehrspolitik, Wirtschaft, Technik und Logistik. Es erscheint zweimonatlich im Bahn-Media Verlag in Suhlendorf.

 

 

Social Media Facebook

Das Privatbahn Magazin informiert auf Facebook über aktuelle Ereignisse in der Bahnbranche.

Auf der Facebook Seite „Zukunftsbranche Bahn" und im Karrierehandbuch Zukunftsbranche Bahn: Beruf & Karrierefinden Schüler, Studierende, Auszubildende und Quereinsteiger aktuelle Termine und umfassende Informationen über alle Berufe der Bahnbranche. Portal und Handbuch informieren über Ausbildungsberufe, Studiengänge und Weiterbildungsmöglichkeiten. Ob Gleisbauer, Mechatroniker, Bauingenieur oder Zugbegleiter – Zukunftsbranche Bahn zeigt die ganze Bandbreite der beruflichen Möglichkeiten und gibt praktische Tipps für den Einstieg in Industrie, Verkehrswesen und Handel. Eine Kontaktarena liefert Informationen über potenzielle Arbeitgeber, und im Terminkalender finden sich die passenden Gelegenheiten zum Netzwerken. Für Jobsuchende halten der Online-Stellenmarkt und die Stellenmarktbeilage im Privatbahn Magazin aktuelle Stellenangebote bereit. Quereinsteiger finden Bildungseinrichtungen zur Qualifizierung für den Start in die Branche.

 

Das Privatbahn Magazin kostenlos und unverbindlich testen

Bestellen Sie Ihr persönliches Privatbahn Magazin Abonnement. Sie erhalten die ersten zwei Ausgaben kostenlos – und zusätzlich das Pressehandbuch „Bahnen & Häfen“. Das Abonnement kostet in der Schweiz 56 Euro / Jahr (in Deutschland 36 Euro / Jahr) - natürlich frei Haus. Bei Nichtgefallen können Sie nach 2 Ausgaben einfach und kostenlos Ihr Abo stornieren. Bestellen Sie Ihre Abokarte.

 

 

 

Die "European Edition" steht ab sofort kostenlos zum Download bereit

 

Titelthema: Bahnland Schweiz

Die European Edition des Privatbahn Magazins geht in der neuen Ausgabe auf eine spannende Reise in das Bahnland Schweiz. Das Alpenland besitzt mit über 5000 Kilometern eines der dichtesten Schienennetze überhaupt und ist ein Magnet für Unternehmen aus der Eisenbahnbranche. Die Ausgabe August/September 2011 stellt wichtige Schweizer Unternehmen vor und widmet sich neusten Trends aus Forschung und Technik, die in der Schweiz ihren Ursprung haben.

Die neue Ausgabe berichtet über Innovationen in der Leit- und Signaltechnik, die Bauvorhaben im Hafen von Antwerpen und die Aufgaben des „Delay Attribution Officers" - Verspätungsmanagement in Großbritannien. Im Interview erörtert Verkehrsminister Dr. Peter Ramsauer Probleme beim europäischen Wettbewerb auf der Schiene. Außerdem gibt es einen ersten virtuellen Einblick in den neuen ICx von Siemens und einen Überblick über den erfolgreichen Projektabschluss der LRT1 North Extension in Manila.

Die European Edition steht ab sofort kostenlos zum Download bereit auf: www.privatbahn-magazin.eu.

Dort finden Sie auch weitere Informationen rund um das Heft und aktuelle Themen aus der Bahnbranche, im Blog kompakt zusammengefasst.

 

 

The European Edition is available to download for free

 

The current European Edition of Privatbahn Magazin embarks upon an exciting journey into the rail country of Switzerland. With over 5000 kilometres, the Alpine state possesses one of the densest rail networks in the world, and is a magnet for companies from the rail industry. The August/September edition introduces important Swiss companies and focuses on the newest research and technology trends originating in Switzerland.


The latest edition reports on innovations of control and signalling technology, the construction plans in the Port of Antwerp and the tasks of British "Delay Attribution Officers". Transport Minister Dr. Peter Ramsauer discusses in an interview the problems of European competition on the rails. Furthermore, you can find a first virtual insight into the new ICx by Siemens and an overview of the success conclusion of the LRT1 North Extension Project in Manila.


The German-language Privatbahn Magazin is the business magazine of the rail industry: with current news items, coverage and interviews from companies, transport politics, the economy, technology and logistics. It is published every two months by the publishing house Bahn-Media Verlag in Suhlendorf. 

The European Edition is available to download for free at: www.privatbahn-magazin.eu.

There you can also find further information around the magazine and current topics from the rail industry, compactly summarised in the blog. 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0