Sa

26

Nov

2011

Modernernisierter RhB Bahnhof in Zernez feierlich eroeffnet

Am Samstag, 26. November 2011, wurde der Bahnhof Zernez der Rhätischen Bahn (RhB) in Anwesenheit von Regierungsrat Mario Cavigelli sowie der einheimischen Bevölkerung und geladener Gäste mit einem feierlichen Akt neu eröffnet. Der Bahnhof Zernez hat in den letzten Jahren eine enorme Aufwertung erhalten und präsentiert sich nach dem Umbau als moderner, kundenfreundlicher und sicherer Bahnhof. Am Rande der Feierlichkeiten wurde der ALLEGRA-Triebzug 3514 auf den Namen Steivan Brunies, der Gründers des Nationalparks, getauft.

Der Bahnhof Zernez erstrahlt in neuem Glanz                                Foto: Marcel Manhart

 

Seit Juni 2010 wurde am Bahnhof Zernez gebaut. Für insgesamt 21.5 Millionen Schweizer Franken wurden unter anderem die bahntechnischen Anlagen erneuert, das Bahnhofsgebäude saniert, eine Personenunterführung mit Rampen und Treppen sowie behindertengerechte und überdachte Haus- und Mittelperrons gebaut. Kurz: Der Bahnhof Zernez erstrahlt heute in neuem Glanz, ist modern, behindertengerecht, kundenfreundlich und nicht zuletzt wurde auch die Sicherheit erhöht. Zernez verfügt nun über einen leistungsfähigen Bahnhof, der bestens für die Zukunft gerüstet ist.

«Wichtiges Glied der RhB-Transportkette im Engadin»

Zusammen mit der zahlreich erschienenen einheimischen Bevölkerung, Gästen und Mitarbeitenden, wurde der Bahnhof Zernez am Samstagmittag (26.11.2011) feierlich eröffnet. Der Bedeutung des Festes entsprechend haben Regierungsrat und Bündner Verkehrsminister Mario Cavigelli, RhB-Direktor Hans Amacker, der Zernezer Gemeindepräsident René Hohenegger sowie der Leiter Kommunikation vom Schweizerischen Nationalpark Hans Lozza ihre Eindrücke und Botschaften zum «wichtigen Glied der RhB-Transportkette im Engadin» (Zitat Hans Amacker) vorgetragen. In einem Punkt waren sich alle einig: Der Bahnhof Zernez hat in den letzten Jahren eine enorme Aufwertung erhalten und der Umbau zu einem modernen, kundenfreundlichen und sicheren Bahnhof war mehr als fällig.

ALLEGRA - Taufe   zu   Ehren   des   Gründers   des   Nationalparks,  Steivan   Brunies                                                                                                           Foto: Marcel Manhart


Am Rande der Feierlichkeiten wurde auch der ALLEGRA-Triebzug 3514 passend auf den Namen Steivan Brunies, den Gründer des Nationalparks, getauft. Steivan Brunies (1877-1953) zeichnete sich als Mitbegründer des Schweizer Nationalparks aus. Der in S-chanf geborene Biologe tat sich als Pionier im schweizerischen Naturschutz hervor. Der Jugend die Natur näher zu bringen, blieb ihm nicht nur als Lehrer stets ein Anliegen. 1914 war er Mitbegründer des Schweizerischen Nationalparks im Kanton Graubünden.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Mathew (Montag, 23 Juli 2012 01:00)

    I was looking for something similar, I am very grateful you have shared this subject