Bahnmuseum Albula in Bergün/Bravuogn - bald geht es los

In Bergün, unmittelbar an der Albulalinie der Rhätischen Bahn, eröffnet am 02. Juni 2012 das Bahnmuseum Albula, ein Ort für Familien und Bahnliebhaber. Hier erfahren die Besucher anhand multimedial inszenierter Räume und originaler Exponate sowohl historische und aktuelle Aspekte der spektakulären Bahnstrecke, als auch ihre Baugeschichte.  Am vergangenen Samstag hatten die Gewinner eines Wettbewerbes exklusiv die einmalige Gelegenheit anlässlich der ersten offiziellen Führung das sich noch im Aufbau befindende Museum in Bergün zu besuchen und einen ersten Blick "hinter die Kulissen" zu werfen.

Ab 2. Juni 2012 ist das Bahnmuseum Albula geöffnet                     Foto: Marcel Manhart

 

Am Samstag 28. April 2012 hatten die Gewinner eines Wettbewerbes exklusiv die einmalige Gelegenheit anlässlich der ersten offiziellen Führung das sich noch im Aufbau befindende Bahnmuseum Albula in Bergün zu besuchen und einen Blick "hinter die Kulissen" zu werfen. Unter der Leitung von Stephan Haltiner von der Rhätischen Bahn startete der Ausflug in Chur.

 

Bereits die Fahrt mit dem Regio Express von Chur nach Bergün auf der spektakulären Albulalinie war ein Genuss. Das Bahnmuseum selbst befindet sich direkt bei der Bahnstation Bergün/Bravuogn und eröffnet dann am 02. Juni 2012. Der Ausstellungsgestalter Pius Tschumi leitete anschliessend die Führung durch das Museum. Das Schnauben und Grollen der Lokomotiven, das silberne Band der Schienen in der Berglandschaft, die spektakulären Tunnel und Viadukte, all dies macht die ungebrochene Faszination der Rhätischen Bahn aus. Seit über einem Jahrhundert lässt eine Fahrt mit der RhB Kinder und Erwachsene staunen! Naheliegend also, dass die Strecke zwischen Thusis und Tirano zum Welterbe UNESCO gekürt wurde.

 

Der Höhepunkt dieser Bahnreise aber befindet sich im Bahnmuseum Albula in Bergün. Hier erfahren die Besucher anhand multimedial inszenierter Räume und originaler Exponate sowohl historische und aktuelle Aspekte der spektakulärsten aller Schweizer Bahnstrecken als auch ihre Baugeschichte. Sie erhalten ebenfalls Informationen zu den wirtschaftlichen und sozialen Veränderungen durch den Bahnbau.

 

Krokodil Fahrsimulator
Ein Highlight des Museums steht seit kurzem vor dem Museum: Die Krokodil-Lokomotive mit der Betriebsnummer 407. Nach über 50 Jahren im Dienst und drei Jahrzenten als Denkmal wurde die "Kroki-Loki" wieder zum Leben erweckt und mit einem Fahrsimulator ausgestattet. Besucher können nun im Führerstand die Lokomotive mittels originaler Schalter und Hebel virtuell durch das Albulatal steuern.

 

Modelleisenbahnanlage

Verblüffend in Präzision und Detailgenauigkeit zeigt die Modelleisenbahnanlage im Erdgeschoss den Zustand der Albulalinie in den 1950-er und 1960-er Jahren. Der Erbauer Bernhard Tarnutzer ist häufig in der offenen Werkstatt anzutreffen, wo er gerne Auskunft über den Bau der Anlage gibt.

 

Event Raum im Dachstock

Im Dachstock es Museums befinden sich zwei grosszügige Räume für Seminare und Veranstaltungen, die während der Sommermonaten gemietet werden können.

Das Museum befindet sich direkt bei der RhB-Station                     Foto: Marcel Manhart

 

Das Schaudepot, ein Paradies für Tüftler und Laien

Die ständig wachsende Sammlung umfasst über 400 Objekte aus dem Betrieb der Rhätischen Bahn. Diese werden in die Dauerausstellung integriert oder im Schaudepot im Untergeschoss zugänglich gemacht.

 

Museumseröffnung und Öffnungszeiten

Das Bahnmuseum Albula eröffnet am 02. Juni 2012 und ist von Dienstag bis Freitag jeweils von 10.00 - 17.00 Uhr geöffnet. Am Wochenende, Samstag und Sonntag sowie an Feiertagen sind die Öffnungszeiten vom 10.00 - 18.00 Uhr. Am Montag ist das Museum geschlossen, ansonsten ist es jedoch ausser im November ganzjährig im Sommer und im Winter durchgehend geöffnet.

 

Tickets

Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt CHF 12.--, vergünstigte Tickets für CHF 9.-- gibt es für AHV/IV/Legi/Kinder und Jugendliche von 6-16 Jahren. Kinder unter 6 Jahren sind gratis. Eine Gruppenermässigung gibt es ab 10 Personen. Die Tickets können an der Museumskasse oder am Schalter von Bergün Filisur Tourismus bezogen werden.

 

Sprachen

Die Informationen im Museum und die Erläuterungen zu den Exponaten stehen in Deutsch, Englisch und Italienisch zur Verfügung.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0