Di

10

Jul

2012

Rasant unterwegs mit SBB RailAway und Bobfahrer Beat Hefti

Der Olympia-Medaillengewinner und Bobfahrer Beat Hefti ist auch beim Rodeln rasant unterwegs. RailAway, die Freizeitanbieterin der SBB, suchte eine ebenso rasante Familie, die den Profi auf der Rodelbahn in Oeschinensee oberhalb von Kandersteg zu einem sportlichen Rennen herausfordert. Mit der Familie Mühlheim aus Leissigen fand SBB RailAway würdige Herausforderer.

Die Familie Mühlheim zusammen mit Bobfahrer Beat Hefti                Foto: SBB RailAway

 

Die Freizeitangebote von SBB RailAway lohnen sich – Kunden erhalten bis zu 20 Prozent Ermässigung auf die Bahnfahrt und den Transfer sowie vergünstigte Freizeitleistungen. Auch Beat Hefti ist von den SBB RailAway-Angeboten überzeugt und testete die Schnelligkeit der Rodelbahn in Oeschinensee oberhalb von Kandersteg.

 

Doppelt so schwer

Um den dreifachen Olympia-Bronzemedaillengewinner auch gehörig herauszufordern, suchte SBB RailAway bei einem Wettbewerb eine pfeilschnelle Familie für ein sportliches Wettrodeln. Rund 30 Familien hätten es gewagt, letztlich machte die Familie Mühlheim aus Leissigen das Rennen. «Wir bringen zu fünft genau das doppelte Renngewicht auf die Waage wie Beat Hefti. Deshalb sind wir schneller», so Franziska Mühlheim verschmitzt.

 

Bei schönstem Wetter trafen die Herausforderer am Montag in Kandersteg auf den 34- jährigen Bobpiloten. Letzterer befindet sich derzeit mitten im Sommertraining und fühlte sich in körperlicher Bestform. Die Familie Mühlheim hatte sich indessen nach eigenen Aussagen nicht speziell auf das Rennen vorbereitet. «Die Vorfreude auf das Rennen gibt uns schon genügend Energie», meinte Stephan Mühlheim. Doch sportlich genug war die Familie mit den Kindern Céline (13), Laurent (11) und Yannis (7) allemal und so blieb das Wettrodeln auf der 750 Meter langen Rodelbahn in Oeschinensee bis zum Schluss spannend.

 

Knapp eine Sekunde fehlte

Beat Hefti legte mit einer Zeit von 1:06:95 ein Topresultat vor und die Leissiger Familie zeigte sich kampflustig und folgte dem Profi dicht auf den Fersen. Letztlich fehlte knapp eine Sekunde, um Hefti vom Siegespodest zu stossen. Doch die Familie Mühlheim nahm den Sieg des Bobfahrers sportlich und freute sich mit ihm. «Wir würden sofort weitere SBB RailAway- Kombi-Angebote zusammen mit Beat Hefti testen», meinten sie unisono.

Den Preis – einen Gutschein im Wert von 100 Franken des Hotels Blümlisalp in Kandersteg, gesponsert von Kandertal Tourismus – überliess der Olympia-Medaillengewinner denn auch grosszügig seinen Herausforderern.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0