Der ÖBB-Railjet wird fahrrad-fit! Die ersten Railjet-Garnituren mit Fahrradabteil werden ab Frühjahr 2013 unterwegs sein

Ab Herbst 2012 bauen die ÖBB schrittweise in jede der 51 Railjet-Garnituren ein Fahrradabteil ein. Pro Fahrradabteil werden sechs Abstellplätze zur Verfügung stehen. Für den Transport von E-Bikes statten die ÖBB jeden Fahrrad-Stellplatz im Railjet auch mit einer Steckdose aus. Die ersten Züge mit dem neuen Fahrradabteil werden ab Frühjahr 2013 buchbar und unterwegs sein.

Die  Fahrradabteile  werden  beim  Railjet  im  Bereich  der  Business  Class  integriert                                                                                                           Foto: Marcel Manhart

 

 

Ab Herbst 2012 bauen die ÖBB schrittweise in jede der 51 Railjet-Garnituren ein Fahrradabteil ein. Pro Fahrradabteil werden sechs Abstellplätze zur Verfügung stehen. Für den Transport von E-Bikes statten die ÖBB jeden Fahrrad-Stellplatz im Railjet auch mit einer Steckdose aus. Die ersten Züge mit dem neuen Fahrradabteil werden ab Frühjahr 2013 buchbar und unterwegs sein. Damit setzen die ÖBB weiter ihre Qualitätsoffensive um und erfüllen neben der Railjet-Ausstattung mit Bordrestaurants und WLAN einen weiteren Kundenwunsch. "Die Kombination von umweltfreundlichen Verkehrsmitteln ist uns ein wichtiges Anliegen. Ab kommenden Frühjahr können unsere Fahrgäste auch im railjet Fahrräder mitnehmen", so Birgit Wagner, Vorstandsdirektorin der ÖBB-Personenverkehr AG.

 

 

18% mehr Fahrradtransportplätze für Fahrradausflüge mit der Bahn

Durch die Ausstattung des Railjet mit einem Fahrradabteil erhöhen die ÖBB ab kommendem Frühjahr die Transportkapazitäten für Fahrräder um 18 % und stellen damit ausreichend Stauraum in den auf der Süd- und Westachse verkehrenden Fernverkehrszügen sicher. Österreichweit werden dann pro Tag im Durchschnitt 1.760 Fahrradtransportplätze im ÖBB-Fernverkehr angeboten.

 

 

Komplexer Einbau sichert Reisequalität

Die Integration eines Fahrradabteils in einen Hochgeschwindigkeitszug ist sehr komplex. Jede Veränderung an einem bestehenden Zug muss zulassungskonform sein. Darüber hinaus muss der Komfort für die Fahrgäste garantiert sein. Das neue moderene Fahrradabteil wird im vorderen Zugteil des Railjets im Bereich der Business Class integriert. Das Designkonzept stellt sicher, dass Fahrradreisende das Abteil schnell auffinden und ausreichend Bewegungsraum für das Verladen des Zweirads haben. Dafür werden auch entsprechend breite Türen für den Zustieg mit dem Fahrrad vorgesehen. Die ÖBB investieren insgesamt über 1,2 Mio. Euro in die Austattung der railjets mit einem Fahrradabteil.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0