Mi

07

Nov

2012

Spatenstich im Klettgau für Doppelspurausbau und Elektrifizierung der Strecke Erzingen (Baden) - Schaffhausen

Am Montag, 05. November 2012 haben in Wilchingen-Hallau Reto Dubach, Regierungsrat Kanton Schaffhausen, Hansruedi Schuler, Gemeindepräsident Beringen, Jürgen Lange, Beauftragter für die deutschen Eisenbahnstrecken auf Schweizer Gebiet und Rainer Hartmann, Projektleiter DB ProjektBau GmbH, symbolisch den ersten Oberleitungsmast aufgestellt und damit den Startschuss für die Elektrifizierung der Strecke Erzingen (Baden)–Schaffhausen gegeben.

 

Kanton Schaffhausen News vom 05. November 2012

Derzeit noch mit Diesel unterwegs: DB-Zug in Schaffhausen         Foto: Marcel Manhart

 

In den nächsten Monaten wird die DB Netz AG die Strecke zwischen Erzingen (Baden) und Schaffhausen auf einer Länge von 12,5 Kilometer zweigleisig ausbauen und zugleich die Oberleitung für den elektrischen Zugbetrieb errichten.

 

Neu hinzu kommt noch der Haltepunkt Beringerfeld mit zwei barrierefrei erreichbaren Bahnsteigen.

 

Der Ausbau der Strecke trägt zur nachhaltigen Entwicklung der Infrastrukturanbindung des Klettgaus an die Schweizer Ballungszentren bei und ist zugleich eine Aufwertung der Anliegergemeinden im Rahmen des Agglomerationsprogramms des Kantons Schaffhausen. So werden die Kernpunkte des neuen Bahn- und Buskonzepts für den Kanton wie die Einführung des Halbstundentakts auf allen kantonalen Bahnlinien und Bahnstationen sowie die Einführung des Rendez-vous-Prinzips im Bahnhof Schaffhausen zum Anschluss an alle übrigen Bahnlinien durch diesen Streckenausbau sichergestellt.

Die Fertigstellung des Gesamtprojekts ist für Ende 2013 geplant. Insgesamt werden über 100 Millionen Schweizer Franken in diese Massnahme investiert.

 


Massnahmen


Doppelspurausbau zwischen Erzingen (Baden) und Beringen Bad Bf 


- Länge: 12,5 km
- Gleisschotter: 63.000 Tonnen 
- Betonschwellen: 27.500 
- Schienen: 31.360 Meter

- Elektrifizierung der Strecke zwischen Erzingen ( Baden ) und Schaffhausen  
- Länge: 18 Kilometer

- Oberleitungsmasten: 900 
- Oberleitung: 48 Kilometer

 

- Barrierefreier Ausbau der Bahnhöfe Trasadingen, Wilchingen, Neunkirch und Beringen Bad Bf,

   neuer südlicher Bahnsteigzugang in Beringen Bad Bf

- Neuer Haltepunkt Beringerfeld 2 stufenfreie Bahnsteige mit Zugangsrampen

- Anpassung der Signalanlagen

- Neubau von 7 Brückenbauwerken

- Rückbau von einem Brückenbauwerk

- Anpassung der verbleibenden 6 Bahnübergänge

 

Aus Sicherheitsgründen ist ein Grossteil der Bauarbeiten am und im Gleis nur bei Vollsperrung der Strecke zwischen dem Bahnhof Erzingen ( Baden ) und dem Bahnhof Schaffhausen möglich. Über die Sperrungen informiert die Deutsche Bahn rechtzeitig.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Elkoa (Montag, 14 Oktober 2013 00:12)

    Wie lange wird es dauern bis die Züge mit Strom fahren ?