Neuer Rheintal-Express (REX): Mehr Komfort zwischen Chur und St.Gallen

Am 07. Juni 2013 haben Vertreter der Kantone St. Gallen und Graubünden sowie der SBB in Buchs SG die ersten beiden Züge des Typs Regio-Dosto für den Rheintal-Express (REX) eingeweiht. Ab diesem Sonntag, 9. Juni 2013, verkehren die Züge zwischen St. Gallen und Chur und ersetzen die bisherigen, rund 40-jährigen Kompositionen. Den Reisenden bringt das neue Rollmaterial mehr Komfort und ab Ende Jahr kürzere Fahrzeiten zwischen den Kantonshauptstädten.

Benedikt Würth, Regierungsrat Kanton St. Gallen,  Anna Barbara Remund, Leiterin SBB Regionalverkehr  und  Mario  Cavigelli,  Regierungsrat  Kanton  Graubünden   (v.l.n.r.) anlässlich der Taufe der beiden Züge in Buchs SG                        Foto: Marcel Manhart

 

 

«Ab diesem Wochenende fahren unsere Kundinnen und Kunden zwischen St.Gallen und Chur mit den modernsten Doppelstockzügen, die die SBB zu bieten hat. Das ist ein Meilenstein für das Rheintal», sagte Anna Barbara Remund, Leiterin SBB Regionalverkehr anlässlich des Einweihungsakts am 07. Juni 2013 zum neuen Rheintal-Express (REX). Dabei wurden in Buchs SG zwei neue Züge des Typs Regio-Dosto auf die Namen der beiden Kantone getauft und anschliessend symbolisch aneinandergekoppelt. «Ein erster Schritt für einen zeitgemässen öV im Rheintal ist erfolgt, weitere Verbesserungen sind in Planung», sagte der St. Galler Regierungsrat Benedikt Würth. Mario Cavigelli, Regierungsrat des Kantons Graubünden ist überzeugt, dass «die neuen Regio-Dosto eine echte Aufwertung für die Rheintal-Strecke sind».

 

 

Ab Ende Jahr schneller durchs Rheintal

 

Für den Rheintal-Express sind die neuen Züge ein Qualitätssprung: Die Triebzüge können schneller beschleunigen und bremsen als die bisherigen rund 40-jährigen Kompositionen. Zudem wird die Strecke auf den Fahrplanwechsel im Dezember 2013 hin für Hochgeschwindigkeiten (HGV) bis zu 160 km/h ausgebaut, wodurch sich im Zusammenspiel mit weiteren Anpassungen die Fahrzeit zwischen den Kantonshauptstädten um bis zu 13 Minuten verkürzt. Durch die verbesserten Anschlüsse in Landquart und Chur wird die Reisezeit von St. Gallen in die Ferienregion Engadin sogar um 22 Minuten verkürzt. Gleichzeitig geht Ende Jahr die neue S-Bahn St. Gallen in Betrieb und bringt für die gesamte Ostschweiz häufigere und schnellere Verbindungen.

 

Die Züge bieten viel Komfort: So ist etwa der Einstiegsbereich grosszügig gestaltet und bietet Platz für Kinderwagen und Gepäck. Niederflurige Türen ermöglichen ein leichtes Ein- und Aussteigen. Dank des neuen Lüftungssystems konnte die Innenbreite des Zuges vergrössert, der Mittelgang verbreitert und die Beinfreiheit an Fensterplätzen verbessert werden. Der neue Doppelstockzug ist 150 Meter lang und besitzt zwei WCs, davon ist eines rollstuhlgängig.

 

Am Samstag, 08. Juni 2013 haben Interessierte die Möglichkeit, die neuen Regio-Dosto auf dem REX bereits vor dem fahrplanmässigen Einsatz zu testen. Die kostenlosen Schnupperfahrten zwischen St. Gallen und Buchs SG sowie Chur und Buchs SG sind über www.sbb.ch/rex reservierbar.

 

 

UPDATE: Beitrag auf TVO vom 19. Juni 2013

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Delinda Boren (Dienstag, 24 Januar 2017 18:43)


    Great article.