Erhöhter Schutz vor Steinschlag im Puschlav

Die Regierung des Kantons Graubünden hat zwei Projekte für einen verbesserten Schutz vor Steinschlag auf der Bahnlinie und der Kantonsstrasse zwischen Le Prese und Brusio im Puschlav gutgeheissen.

RhB  Bahnlinie   und   Kantonsstrasse (oben rechts)  am  Lago di Poschiavo  zwischen  Le Prese  und  Miralago                                                                  Foto: Marcel Manhart

 

Mit dem Projekt “Steinschlagverbauung Scalascia, Berninastrasse” wird der Schutz der Berninastrasse sowie der Berninalinie der Rhätischen Bahn (RhB) entlang des Lago di Poschiavo sichergestellt. Die Baukosten betragen gesamthaft 3,85 Millionen Franken. Das Projekt “Steinschlagverbauung La Livera, Berninalinie” sieht zudem einen höheren Schutz des RhB-Trassees bei Livera nahe Miralago vor. An das Projekt wird ein Beitrag von höchstens 2,625 Millionen Franken zugesichert.

RhB  Bahnlinie   und   Kantonsstrasse (oben rechts)  am  Lago di Poschiavo  zwischen  Le Prese  und  Miralago                                                                  Foto: Marcel Manhart

RhB Bahnlinie mit der Haltestelle "Miralago" in Hintergrund          Foto: Marcel Manhart

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0