SPIEGEL ONLINE - Wirtschaft - Rüdiger Grube

Rüdiger Grube wird Chefaufseher bei Hamburger Logistikkonzern (Fr, 24 Mär 2017)
Der frühere Bahn-Chef Rüdiger Grube kehrt in seine Heimatstadt Hamburg zurück. Mitte Juni soll er zum Aufsichtsratschef des Logistikkonzerns HHLA gewählt werden.
>> mehr lesen

„Vieles ist unter Grube sogar noch schlechter geworden“ (Do, 02 Feb 2017)
Alexander Kirchner ist Chef der Bahn-Gewerkschaft EVG, Vize-Vorsitzender des Aufsichtsrates - und damit einer der mächtigsten Spieler bei der Bahn. Im Interview attackiert er Ex-Konzernchef Grube: Dieser habe eine Mitverantwortung am Chaos.
>> mehr lesen

Grube begründet Rücktritt mit Bauernhof-Weisheit (Mi, 01 Feb 2017)
Bahn-Chef war sein absoluter Traumjob - und trotzdem schmiss Rüdiger Grube am Montag plötzlich hin. In einem Schreiben an die Belegschaft liefert er nun seine Begründung: Schuld war demnach der Aufsichtsrat.
>> mehr lesen

Bahn frei - aber bitte nicht für Pofalla! (Mo, 30 Jan 2017)
Mit dem Abgang von Rüdiger Grube endet bei der Deutschen Bahn eine Ära: Er hat die Mitarbeiter mit dem Unternehmen versöhnt, aber Probleme verschleppt. Um zu überleben, braucht der Konzern nun einen echten Manager - und keinen Politiker.
>> mehr lesen

Rüdiger Grube tritt zurück (Mo, 30 Jan 2017)
Bahn-Chef Rüdiger Grube verlässt das Unternehmen mit sofortiger Wirkung. Nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen war er darüber verärgert, dass sich der Aufsichtsrat nicht an Absprachen hielt.
>> mehr lesen

Bund verweigert Bahn-Chef Grube Gehaltserhöhung (Mo, 30 Jan 2017)
Bahn-Chef Rüdiger Grube hätte gerne eine Gehaltserhöhung. Laut einem Medienbericht wird er jedoch wohl mit einer Nullrunde leben müssen.
>> mehr lesen

Grube verspricht beste Telefonqualität bis 2018 (So, 06 Nov 2016)
Der Ton ist schlecht, ständig bricht das Gespräch ab: Telefonieren im Zug ist ein einziges Ärgernis. Jetzt verspricht Bahnchef Rüdiger Grube eine Lösung - bis 2018.
>> mehr lesen

Tür zu, Zug weg - aber pünktlich! (Do, 03 Nov 2016)
Wie könnte man die Deutsche Bahn wieder pünktlicher machen? Rechtzeitig losfahren wäre eine Möglichkeit, meint Bahnchef Rüdiger Grube. Darum sollen die Zugtüren bald früher geschlossen werden.
>> mehr lesen

Dobrindt treibt der Bahn den Turbokapitalismus aus (Mo, 25 Jul 2016)
Soll die Deutsche Bahn viel Profit machen oder einen gesellschaftlichen Auftrag erfüllen? Bundesverkehrsminister Dobrindt hat sich nun überraschend deutlich positioniert. Konzernchef Grube ist not amused.
>> mehr lesen

Ein Zug nach nirgendwo (Sa, 11 Jun 2016)
Die Deutsche Bahn steht so schlecht da wie lange nicht. Selbst ein Wechsel an der Konzernspitze würde an der desolaten Lage kaum etwas ändern. Dafür reichen die Probleme zu tief. Die Politik müsste dem Unternehmen endlich klare Ziele setzen.
>> mehr lesen

High Noon im Bahntower (Fr, 10 Jun 2016)
Die Deutsche Bahn kommt nicht zur Ruhe. Vorstandschef Grube verliert nach SPIEGEL-Informationen zusehends den Rückhalt des Aufsichtsrats. Eine Schlüsselrolle im Bahntower spielt Ex-Kanzleramtschef Pofalla.
>> mehr lesen

Bahn erprobt führerlose Züge (Do, 09 Jun 2016)
Die Deutsche Bahn könnte schon in wenigen Jahren Züge ohne Lokführer auf die Schienen schicken. Das sagte Bahnchef Grube der „FAZ“. Hoffnung machte er den Fans der Nachtzüge.
>> mehr lesen

„Fast ein bisschen neidisch“ (Sa, 14 Mai 2016)
Rüdiger Grube über die Modelleisenbahn von CSU-Chef Horst Seehofer; Rüdiger Grube, 64, seit 2009 Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn AG, durfte kürzlich die Modelleisenbahn von CSU-Chef Horst Seehofer in Augenschein nehmen. „Als…
>> mehr lesen

Bahn-Chef will ein Ticket für alle Verkehrsmittel (Fr, 06 Mai 2016)
Wünsch-dir-was oder konkreter Plan? Bahn-Chef Rüdiger Grube hätte gerne ein Allround-Ticket für Reisende in Deutschland. Ob Zug, Taxi oder Bus - für alle soll eine einzige Fahrkarte gelten.
>> mehr lesen

Milliardenverlust - Grube räumt Fehler ein (Do, 17 Dez 2015)
Die Deutsche Bahn rechnet in diesem Jahr mit dem ersten Verlust seit zehn Jahren: Zwei Milliarden Euro wird das Minus betragen. Konzernchef Rüdiger Grube sieht die Ursachen in der Struktur seines Unternehmens.
>> mehr lesen

Grubes verflixtes siebtes Jahr (Sa, 05 Dez 2015)
Aufsichtsräte verärgert über Bahn-Chef; Die Pläne von Bahnchef Rüdiger Grube zur Sanierung des Staatskonzerns stoßen im Aufsichtsrat auf Kritik. Das Umbauprogramm komme Jahre zu spät, heißt es aus dem Gremium. Nach Meinung der Kritiker hätte Grube…
>> mehr lesen

Bahnchef Grube präsentiert neuen ICE 4 (Fr, 04 Dez 2015)
Bessere Klimaanlagen, größere Fenster - und endlich auch Stellplätze für Fahrräder: Der ICE 4 soll den Fahrgästen mehr Reisekomfort bieten. Bis Passagiere mit einem der neuen Züge fahren können, müssen sie allerdings noch zwei Jahre warten.
>> mehr lesen

Bahn führt Reiseportal im ICE ein (Mi, 04 Nov 2015)
Erreiche ich meinen Anschlusszug? Was bietet das Bordrestaurant? Künftig können ICE-Passagiere eine Art digitalen Reisebegleiter der Bahn nutzen.
>> mehr lesen

Der Spätzügler (Sa, 18 Jul 2015)
Die Bahn steht schlecht da. Lange hat Konzernchef Rüdiger Grube einen radikalen Umbau des trägen Staatsbetriebs verschleppt, nun wagt er ihn – auch um seinen Job zu retten.
>> mehr lesen

Pofalla Favorit für Grube-Nachfolge (Sa, 11 Jul 2015)
Bahn-Chef Grube baut um; Im Zuge des von Bahn-Chef Rüdiger Grube geplanten Konzernumbaus soll der bisherige Cheflobbyist Ronald Pofalla (CDU) früher als bislang geplant in den Vorstand einziehen. Unter Insidern gilt der ehemalige Kanzleramtsminister…
>> mehr lesen

Bahnchef Grube fordert Maut für Fernbusse (Sa, 18 Apr 2015)
Bahnchef Rüdiger Grube verlangt eine Maut für Fernbus-Anbieter - diese würden im Vergleich zur Bahn „massiv bevorzugt“. Unterdessen kündigt die Lokführergewerkschaft den nächsten Streik an.
>> mehr lesen

Bahnchef Grube fordert Maut für Fernbusse (Sa, 18 Apr 2015)
Bahnchef Rüdiger Grube verlangt eine Maut für Fernbus-Anbieter - diese würden im Vergleich zur Bahn „massiv bevorzugt“. Unterdessen kündigt die Lokführergewerkschaft den nächsten Streik an.
>> mehr lesen

Bahn-Chef Grube macht Lokführern schwere Vorwürfe (So, 09 Nov 2014)
Der längste Streik in der Geschichte der Bahn ist vorbei. Doch Konzernchef Grube ist nicht versöhnt, sondern verärgert. Der Streit mit den Lokführern geht in die nächste Runde.
>> mehr lesen

Bahn-Chef mahnt zur Besonnenheit (Di, 04 Nov 2014)
Die Lokführer drohen mit einem Mega-Streik, der Tarifstreit zwischen Deutscher Bahn und GDL spitzt sich zu. Jetzt meldet sich Konzernchef Grube zu Wort.
>> mehr lesen

Hat Grube Aufsichtsräten gedroht? (Mo, 21 Jul 2014)
Bahn-Chef Grube droht offenbar Kontrolleuren; Bahn-Chef Rüdiger Grube regiert den Konzern offenbar mit immer härterer Hand. Den Eindruck bekamen jüngst zumindest Mitglieder des Aufsichtsrats und der Ausschüsse des Kontrollgremiums. Wie aus…
>> mehr lesen

Bahn-Chef plant angeblich heikle Gespräche in Paris (Mo, 14 Apr 2014)
Will Bahn-Chef Grube einen Milliardenauftrag in Russland an Land ziehen? Trotz der Krim-Krise will er die Kontakte nach Moskau pflegen, doch laut „Handelsblatt“ verhandelt er mit den russischen Kollegen lieber in Paris. Der Konzern dementierte den Bericht.
>> mehr lesen

Auch Bahn-Chef Grube reist nach Russland (Do, 27 Mär 2014)
Siemens-Chef Kaeser war schon da, Rüdiger Grube will bald folgen. Mit dem Bahn-Chef reist bereits der zweite deutsche Konzernchef nach Russland, um trotz Krim-Krise geschäftliche Kontakte zu pflegen. Das Echo in der Politik ist geeilt.
>> mehr lesen

Bahn-Chef Grube verzichtet auf Gehaltserhöhung (Di, 25 Mär 2014)
Rüdiger Grube schlägt 180.000 Euro in den Wind. Der Bahn-Chef verzichtet auf die ausgehandelte Aufstockung seines Fixeinkommens um 20 Prozent. Er reagiert damit auf öffentliche Diskussionen um den Zuschlag.
>> mehr lesen

Der Gute-Laune-Bär (Mo, 24 Mär 2014)
Dürftige Zahlen im Ausland, bescheidenes Ergebnis daheim: Bahn-Chef Grube hat dem Staatsbetrieb ein besseres Image verschafft, seine Bilanz als Manager fällt weniger glanzvoll aus.
>> mehr lesen

Verstimmung über Grube (Mo, 20 Jan 2014)
Bahn-Chef Grube im Abseits; Bahn-Chef Rüdiger Grube kann derzeit nicht darauf hoffen, dass sein 2017 auslaufender Vertrag vorzeitig verlängert wird. Dies sei „extrem unwahrscheinlich“, heißt es in Regierungskreisen und im…
>> mehr lesen

Kompromiss soll Pofallas Wechsel retten (Mo, 13 Jan 2014)
Pofalla-Wechsel erst 2015?; Eine zeitliche Verschiebung soll den umstrittenen Wechsel des Ex-Kanzleramtschefs Ronald Pofalla (CDU) in den Bahn-Vorstand doch noch möglich machen. Demnach könnte Pofalla seinen neuen Posten erst im kommenden Jahr…
>> mehr lesen

Grubes entgleiste Personalie (Di, 07 Jan 2014)
Ex-Kanzleramtschef Ronald Pofalla muss um seinen Umstieg in den Bahn-Vorstand bangen. Angesichts des verheerenden öffentlichen Echos duckt sich der Aufsichtsrat erst einmal weg - und Konzernchef Grube zahlt Lehrgeld.
>> mehr lesen

Grube will Aufsichtsrat bis Ende März einen Vorschlag machen (Di, 07 Jan 2014)
Die Deutsche Bahn bezieht im Streit über die Personalie Pofalla erstmals offiziell Stellung: Vorstand und Aufsichtsrat deuten eine Berufung des Ex-Kanzleramtschefs in den Vorstand an. Konzernchef Rüdiger Grube soll bis März einen Vorschlag machen.
>> mehr lesen

Grube will 50 Milliarden Euro investieren (Mi, 11 Dez 2013)
Bahn-Chef Rüdiger Grube erhöht den Druck auf die Bundesregierung: Er wolle alle Gewinne aus der Infrastruktur in Schienen und neue Züge investieren, sagt er dem „Handelsblatt“. Womöglich bleibt nichts von der Dividende übrig, die der Konzern bisher an den Bund zahlt.
>> mehr lesen

„Respekt vor dem Winter“ (Mo, 04 Nov 2013)
Bahn-Chef Rüdiger Grube fordert deutlich mehr öffentliche Investitionen für das Schienennetz und erklärt, warum selbst eine gute Vorbereitung nicht vor Wetterchaos schützt.
>> mehr lesen

„Große Blamage für die Bahn“ (Sa, 17 Aug 2013)
Deutsche-Bahn-Chef Rüdiger Grube hat sich erstmals persönlich für das Chaos am Mainzer Hauptbahnhof entschuldigt. Seine umstrittenen Anrufe bei Mitarbeitern, die ihren Urlaub verschieben sollten, hält er dagegen weiterhin für richtig.
>> mehr lesen

Bahngewerkschaft rügt Grube für Urlaubsanrufe (Mi, 14 Aug 2013)
Die Kritik an Rüdiger Grube wird schärfer: Der Vorsitzende der Eisenbahngewerkschaft nennt es „ein Ding der Unmöglichkeit“, dass der Bahn-Chef persönlich bei Mitarbeitern des Mainzer Stellwerks anrief und sie bat, ihren Urlaub abzubrechen.
>> mehr lesen

Bahner fordern Kurskorrektur von Grube (Di, 13 Aug 2013)
Das Chaos am Mainzer Bahnhof deckt die Personalnot bei der Bahn auf: Wie immer, wenn es größere Pannen gibt, rückt die Rolle von Ex-Chef Mehdorn in den Fokus. In einem offenen Brief fordern Mitarbeiter einen Kurswechsel vom amtierenden Konzernführer Grube.
>> mehr lesen

Stellwerk-Desaster wird zum Wahlkampfthema (Di, 13 Aug 2013)
Die Politik versucht aus dem Mainzer Bahn-Debakel Kapital zu schlagen: SPD-Spitzenkandidat Steinbrück spricht von falscher Personalpolitik, FDP-Mann Brüderle will den Schienenkonzern gleich ganz umbauen. Am Dienstag ist ein Krisentreffen zu den Engpässen bei den Zuglotsen geplant.
>> mehr lesen

Wie der Bahn-Chef gegen ein unliebsames Gesetz kämpfte (Mo, 01 Jul 2013)
Rüdiger Grube inszeniert sich gern als der nette Bahn-Chef von nebenan. Doch nun mussten Politiker erleben, wie der Top-Manager auch sein kann: Wenn es um die Interessen des Staatskonzerns geht, kennt er kein Pardon.
>> mehr lesen

Bahn-Chef deutet Preiserhöhung an (Mo, 24 Jun 2013)
Der Umstieg auf Ökostrom bei der Deutschen Bahn könnte für die Kunden teuer werden: Bahn-Chef Rüdiger Grube sprach in einem Interview von erheblich höheren Kosten für das Unternehmen - und deutete an, dass die Ticketpreise steigen werden.
>> mehr lesen

Bahn entmachtet Supervorstand Kefer (Do, 06 Jun 2013)
Paukenschlag bei der Deutschen Bahn: Ausgerechnet der bislang mächtigste Vorstand Volker Kefer soll nach SPIEGEL-Informationen einen Teil seiner Zuständigkeiten abgeben. Als Nachfolger wünscht sich Konzernchef Grube unbedingt eine Frau.
>> mehr lesen

Bahn-Chef Grube will sich für Eschede entschuldigen (Fr, 24 Mai 2013)
Es war das größte Zugunglück der deutschen Nachkriegsgeschichte: Vor 15 Jahren starben in der Nähe des niedersächsischen Orts Eschede 101 Menschen. Die Deutsche Bahn hat sich dafür nie bei den Angehörigen der Opfer entschuldigt. Doch nun setzt Konzernchef Grube auf Versöhnung.
>> mehr lesen

Seit sieben Jahren im Depot (Mo, 29 Apr 2013)
Berliner Hauptbahnhof soll nach den Plänen des Architekten von Gerkan vollendet werden; Der Druck auf Bahn-Chef Rüdiger Grube wächst, den Berliner Hauptbahnhof doch noch nach den Plänen des Architekten Meinhard von Gerkan zu vollenden. Das wurde bei…
>> mehr lesen

Heute vom Gleis gegenüber (Sa, 30 Mär 2013)
Das Verhältnis zwischen der Bahn und ihren Kunden ist geprägt von endlosen Pannen und ewig schlechter Laune. Doch muss das so sein? Eine Expedition ins Reich der falschen Weichenstellungen
>> mehr lesen

„Es gibt kein Zurück mehr“ (Mo, 18 Mär 2013)
Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Bahn-Chef Rüdiger Grube diskutieren über Kostensteigerungen beim Milliardenprojekt Stuttgart 21, teilen den Frust über ihre Amtsvorgänger und fordern Entschuldigungsrituale.
>> mehr lesen

Rette sich, wer kann (Sa, 09 Feb 2013)
Das nächste Großprojekt, die nächste Pleite: Doch anders als beim Berliner Flughafen schauen die Kontrolleure von Stuttgart 21 jetzt genau hin. Drei Staatssekretäre des Bundes sind entschlossen, die Zahlentricks der Bahn zu entlarven.
>> mehr lesen

Bahn-Chef Grubes Punktsieg (Fr, 18 Jan 2013)
Die EU-Kommission hat die weitere Liberalisierung des europäischen Schienenverkehrs vertagt. Das massive Lobbying von Bahn-Chef Rüdiger Grube hatte vorerst Erfolg.
>> mehr lesen

Bahn-Chef Grube soll mit Rücktritt gedroht haben (Fr, 18 Jan 2013)
Der Bahn-Chef macht Druck: Rüdiger Grube soll mit Rücktritt gedroht haben, falls die Bundesregierung nicht eine weitere Liberalisierung des europäischen Schienenverkehrs blockiert. Offenbar mit Erfolg: Die EU-Kommission hat das 4. Eisenbahnpaket vorerst von der Tagesordnung gestrichen.
>> mehr lesen

Grubes grobe Fehler (Mi, 12 Dez 2012)
Stuttgart 21 wird wieder mal teurer - und die Bahn lernt nichts dazu. Wer wie der Staatskonzern stets nur scheibchenweise mit der Wahrheit herausrückt darf sich nicht wundern, wenn Großprojekte keine Akzeptanz mehr finden. Denn schon jetzt ist klar: Auch 6,8 Milliarden Euro werden kaum reichen.
>> mehr lesen