Mi

20

Jan

2010

Airbus A380 vor grossem Publikum in Zürich gelandet

Es ist das grösste Passagierflugzeug der Welt: Kurz nach 8.20 Uhr hat ein Airbus 380 auf der Piste 16 des Flughafens Zürich problemlos aufgesetzt. Der Riesenvogel wurde von zahlreichen Schaulustigen begrüsst, die in klirrender Kälte ausharrten.

Die Flugzeugfans hatten sich bereits um 7.30 Uhr am Flughafen eingefunden, um die Werkmaschine nach der Landung aus nächster Nähe zu bestaunen. Es hatten sich gegen 5000 Personen auf dem Flugfeld versammelt, wie eine Reporterin vor Ort berichtete.

Der Megaliner wird nach dem Publikumsanlass am Nachmittag von Technikern genauestens unter die Lupe genommen. Unter anderem müssen Abfertigung, Betankung und Energieversorgung reibungslos funktionieren. Vorgeschrieben sind die Tests vom Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL), das die Angaben benötigt, um den Flughafen für diese Flüge zu zertifizieren.

Nach 24 Stunden Aufenthalt in Zürich wird das grösste Passagierflugzeug der Welt am Donnerstag nach Genf weiterfliegen. Auch dieser Flughafen will die Zertifizierung. Der Airbus 380 bietet auf zwei Passagierdecks bis zu 853 Fluggästen Platz. Seine Flügelspannweite beträgt rund 80 Meter, angetrieben wird er von vier Triebwerken.

Der Flughafen Zürich ist für den A380 bezüglich Pisten und Rollwege ausreichend gross und stabil konstruiert. Das Dock E wurde bereits in der 5. Bauetappe für die neuen Grossraumflugzeuge konzipiert. Nur eine dritte Fluggastbrücke muss laut der Flughafendirektion noch gebaut werden, um das Ein- und Aussteigen bequemer zu ermöglichen.

Singapore Airlines plant ab Ende März ihren elften Airbus A380 täglich zwischen Zürich und Singapur einzusetzen. Derzeit landet das Grossraumflugzeug in Europa nur auf den Flughäfen London Heathrow und Paris Charles de Gaulle. Bei vier Fluggesellschaften steht det A380 im Einsatz: Neben Singapore Airlines und Emirates die australische Qantas sowie Air France.

 

 

 

Riesenvogel in Zürich-Kloten gelandet

Um 8 Uhr 21 ist auf dem Flughafen Zürich-Kloten erstmals ein Airbus 380 gelandet. Zahlreiche Zuschauer verfolgten den Anflug des grössten Passagierflugzeugs der Welt. Viele erstaunte, wie leise die riesige Maschine in Kloten einschwebte.

 

Das grösste Passagierflugzeug der Welt, der Airbus 380, ist am Mittwochmorgen erstmals in der Schweiz gelandet. Der Riesenvogel setzte um 8 Uhr 21 ohne Probleme auf der Piste 16 des Flughafens Zürich auf. Nach der Landung rollte der Airbus majestätisch zu seinem Standplatz, wo ihn die vielen Neugierigen nun aus der Nähe besichtigen können.

A380 für Tests in Zürich
Nach dem Publikumsanlass wird der Megaliner am Nachmittag von Technikern genauestens unter die Lupe genommen. Unter anderem müssen Abfertigung, Betankung und Energieversorgung reibungslos funktionieren. Das Bundesamt für Zivilluftfahrt schreibt diese Tests vor, damit der Flughafen für Starts und Landungen des A380 zertifiziert werden kann.

Nach 24 Stunden Aufenthalt in Zürich wird das grösste Passagierflugzeug der Welt am Donnerstag nach Genf weiterfliegen. Auch dieser Flughafen will die Zertifizierung.

Parkplatzprobleme am Flughafen
Vor der Landung des Airbus 380 hatten sich am Flughafen Zürich mehrere tausend Besucher versammelt. Die Planespotter waren mit Fotoapparaten ausgerüstet und warteten bei beissender Kälte auf den grossen Augenblick. Die Parkplätze nördlich des Flughafens Zürich seien am Mittwochmorgen «blitzartig voll» gewesen, sagte ein Sprecher der Kantonspolizei. Die Autos seien deshalb auf die Panzerpiste weitergeleitet worden. Die Kantonspolizei schätzt, dass 2000 bis 3000 Autofahrer zum Flughafen gefahren sind.

560 Tonnen gehen in die Luft
Der A380 mit einer Flügelspannweite von 80 Metern und vier Triebwerken kann auf zwei Passagierdecks bis zu 853 Fluggäste transportieren. Das Flugzeug wiegt beim Start maximal 560 Tonnen und bei der Landung maximal 386 Tonnen. 12 Räder unter dem Rumpf, 8 unter den Flügeln und 2 am Bug verteilen dieses Gewicht auf die Piste.

Von den Fluggesellschaften, die Zürich anfliegen, haben Singapore Airlines, Emirates und Lufthansa den Superjumbo bestellt oder schon im Einsatz. Singapore Airlines will den Riesenvogel schon bald regelmässig auf der Route Zürich – Singapore einsetzen.

 

 

 

Tausende A380-Fans am Flughafen Zürich

Das grösste Passagierflugzeug der Geschichte ist in Kloten gelandet. Tausende Schaulustige fieberten der Landung in Eiseskälte entgegen. Die meisten sind mit dem Auto angereist.

Auf dem Flughafen Zürich-Kloten haben sich am Mittwochmorgen bereits vor 7 Uhr über fünftausend Personen in Postition gebracht, um die erste Landung des Airbus A 380 vor Ort zu erleben. Kurz nach 8.20 Uhr ist der doppelstöckige Riesenvogel sicher auf der Piste 16 des Flughafens Zürich gelandet.

Am Rande der Flugfelder ist ein Festgelände aufgebaut worden. Familien, Junge und Alte, tausende Leute haben sich bei Temperaturen um den Gefrierpunkt versammelt. Als das Gelände um 7.30 Uhr geöffnet wurde, rannte Dutzende los, um einen Platz am Geländer zu ergattern.

Parkplätze waren sofort voll
«Blitzartig voll» gewesen sind laut Werner Benz von der Kantonspolizei Zürich die Parkplätze nördlich des Flughafens Zürich. Hunderte Neugieriger waren mit dem Auto anereist. Wie Benz auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA sagte, leitete man weitere Autos auf die Panzerpiste. Dies sei in Absprache mit dem Militär erfolgt und sei im Verkehrskonzept der Polizei so vorgesehen gewesen.

 

Kurz nach der Landung des A 380 hätten die Autofahrer mit dem Wegfahren begonnen, sagte Benz weiter. Er schätzt, dass 2000 bis 3000 Autofahrer zum Flughafen gefahren seien. Viele Leute seien jedoch auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und zu Fuss angereist.

 

 

 

Bericht SF 10vor10 vom 20. Januar 2010:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0