So

27

Jun

2010

Bombardier FLEXITY Outlook Straßenbahn für Linz mit red dot Design Award ausgezeichnet

Die FLEXITY Outlook Straßenbahn für Linz wurde mit dem renommierten red dot Design Award „honourable mention“ in der Kategorie Automobile & Transportation ausgezeichnet. Die Auszeichnung wurde an den Linzer Designer Peter Döllmann vergeben.

Die preisgekrönte Gestaltung der Niederflurstraßenbahn hat Peter Döllmann gemeinsam mit LINZ AG LINIEN und Bombardier Transportation entwickelt und für die Stadt und die vorhandene Infrastruktur maßgeschneidert. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um eine Weiterentwicklung jener 33 Straßenbahnen vom Typ Cityrunner, die bereits seit 2001 erfolgreich in der Stadt in Betrieb sind.

Der red dot design award, dessen Ursprünge bis ins Jahr 1955 zurückreichen, ist heute mit mehr als 12.000 Anmeldungen aus über 60 Nationen einer der größten und renommiertesten Designwettbewerbe im deutschsprachigen Raum. Die red dot-Expertenjury vergibt die Auszeichnung „honourable mention“, um Detailleistungen eines Produktes hervorzuheben. Ziel ist es, die Designer zu ermutigen, den ausgezeichneten Gestaltungsweg weiter zu verfolgen.

Germar Wacker, President Light Rail Vehicles, Bombardier Transportation sagte: „Der Name Bombardier steht für zukunftsorientiertes Design. Wir sind auf diese Auszeichnung für unser Linzer Fahrzeug sehr stolz. Es zeichnet sich aus durch seine auffällige Frontgestaltung und sein ansprechendes Innendesign. Für das neue Design haben wir auch konsequent die Erfahrungen ausgewertet, die wir mit den Fahrzeugen gewonnen haben, die bereits in Linz in Betrieb sind. Die Auszeichnung wird auch durch Designpreise unterstrichen, die wir für unsere Fahrzeuge für Berlin, Brüssel und Frankfurt bereits erhalten haben.“

Diplom-Ingenieur Walter Rathberger, Vorstandsdirektor der LINZ AG sagte: „Die seit 2001 in Linz eingesetzten FLEXITY Outlook-Straßenbahnen waren die ersten 100% Niederflur-Straßenbahnen mit konventionellen Achsfahrwerken. Sie bieten einen durchgängig stufenlosen Innenraum und sehr viel Fahrgastkomfort. Wir sind stolz darauf, mit der neuen ‚ausgezeichneten’ Fahrzeuggeneration weiterhin das Unternehmen mit dem modernsten Fuhrpark zu bleiben und einen wichtigen Beitrag zum Erscheinungsbild von Linz, der Kulturhauptstadt 2009, leisten zu können.“

In die Gestaltung des Innenraums des neuen Fahrzeugs ist die langjährige Erfahrung im täglichen Einsatz eingeflossen. Der Auftrag über 23 neue Straßenbahnen für Linz wurde im Juli 2009 erteilt. Die ersten Fahrzeuge sollen auf der neuen Strecke auf das Harter Plateau eingesetzt werden. Die Lieferung der ersten Straßenbahn ist für 2011 geplant. Die FLEXITY Outlook-Fahrzeuge sind 40 Meter lang, 2,3 Meter breit und bieten 224 Fahrgästen Platz. Die Straßenbahnen sind sehr zuverlässig und behindertengerecht. Die Außengestaltung des neuen Fahrzeugs entspricht dem Corporate Design der LINZ AG.

Die seit 2001 in Linz eingesetzten FLEXITY Outlook-Straßenbahnen waren die ersten 100% Niederflur-Straßenbahnen mit konventionellen Achsfahrwerken. Auf Basis dieses Modells wurden Fahrzeuge für Augsburg und Krefeld (Deutschland), Brüssel (Belgien), Innsbruck (Österreich), Marseille (Frankreich), Genf (Schweiz), Valencia und Alicante (Spanien) sowie Eskisehir (Türkei) entwickelt. Im Juli 2009 erteilte die Toronto Transit Commission Bombardier einen Auftrag über 204 Niederflurstraßenbahnen. Insgesamt wurden bisher mehr als 800 100% Niederflur-Straßenbahnen des Typs FLEXITY bestellt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Alan (Montag, 23 Juli 2012 03:28)

    Hey. Very nice web site!! Man .. Beautiful .. Superb .. I will bookmark your site and take the feeds also�I am glad to locate numerous useful info right here within the article. Thank you for sharing.