Do

23

Sep

2010

Bessere Spätverbindungen für die Kantone Schwyz und Uri

In der March und Höfe werden Verbindungen bei Bussen und Zügen ausgebaut. Zudem soll wieder ein neuer Frühzug direkt von Uri und Schwyz nach Zürich fahren.

Ab 12. Dezember 2010 verkehrt die S8 neu um 00.17 Uhr von Zürich HB bis nach Ziegelbrücke. Das Angebot in der Ausserschwyz erreicht neu einen Standard, der mit dem der Innerschwyz vergleichbar ist, wie die Staatskanzlei Schwyz mitteilt.

Zwischen Arth-Goldau und Rotkreuz wird die Südostbahn neu am Morgen und am Abend je drei Verbindungen anbieten und damit das Angebot für die Pendler verbessern.

 

Bericht ZISCH - Neue Schwyzer Zeitung Online

Auch  Siebnen - Wangen  in  der  March  porfitiert  von  den  Verbesserungen: 

Wenn abends die S2 nicht mehr kommt, verkehrt dafür die S8 bis nach Ziegelbrücke.  

                                                                                                        Foto: Marcel Manhart

 

Auf dem Netz der Auto AG Schwyz kann der Fahrplan weiter systematisiert werden. Das kommt vor allem der Linie 1 Muotathal – Schwyz – Lauerz – Goldau und der Linie 2 Schwyz – Brunnen - Gersau – Weggis - Küssnacht zugute.

Die Linie 3 Rickenbach – Schwyz – Seewenmarkt verkehrt neu in beiden Richtungen via Ibach und bindet die Einkaufszentren ideal an.

Die Abgeltungen für den ÖV im Kanton Schwyz belaufen sich im nächsten Jahr auf 32 Millionen Franken. Die Hälfte davon haben die Bezirke und Gemeinden zu übernehmen.

Ausblick für das Jahr 2012
Die Kantone Schwyz und Uri konnten bei den SBB eine Absichtserklärung erwirken: Ab Dezember 2011 soll die beliebte Direktverbindung von Erstfeld nach Zürich (mit Abfahrt in Uri und Schwyz vor 7 Uhr) wieder möglich werden. Die Südostbahn wird zudem neu am Morgen und Abend je drei Verbindungen zwischen Arth-Goldau und Rotkreuz anbieten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0