Sa

23

Apr

2011

Die PostAuto Schweiz AG ist erstmals über 100 Millionen Kilometer Jahresleistung gefahren

Die PostAuto Schweiz AG hat 2010 zum ersten Mal in ihrer Geschichte über 100 Millionen Kilometer innert einem Jahr zurückgelegt. Auch die Nachfrage stieg mit 121,2 Millionen Fahrgästen auf einen neuen Rekordwert. Die führende Busunternehmung im öffentlichen Verkehr der Schweiz hat ihre Marktposition im Stadt- und Agglomerationsverkehr ausgebaut. Neue Dienstleistungen wie Echtzeitinformationen für Smartphones erhöhen den Komfort für die Fahrgäste. 2010 schuf die PostAuto Schweiz AG 128 neue Stellen.

Neue Rekordleistung für die Postautos                                            Foto: Marcel Manhart

 

Die PostAuto Schweiz AG überschritt mit 103,6 Millionen gefahrenen Kilometern innert einem Jahr erstmals die 100-Millionen-Marke. Die Zunahme im Vergleich zum Vorjahr beträgt 5,4 Prozent. Auf den 798 PostAuto-Linien (+1,9 Prozent) waren 2010 insgesamt 121,2 Millionen Fahrgäste unterwegs (+2,7 Prozent). Auch dies ist ein neuer Höchstwert.


Zuwachs im Stadt- und Agglomerationsverkehr
Auch im Stadt- und Agglomerationsverkehr baute die PostAuto Schweiz AG im letzten Jahr ihre Marktposition weiter aus. Neu betreibt sie die Ortsbusse von Lyss (BE) und Uzwil (SG). In Frauenfeld (TG) verteidigte sie das öffentlich ausgeschriebene Stadtbusnetz erfolgreich. Der Zehnjahresauftrag dort sieht unter anderem einen Ausbau des Angebots und die Beschaffung von zwei Hybridbussen vor. Auch die Aufträge für Ortsbusse in den Tourismusdestinationen Klosters, Lenzerheide und Samnaun konnte sie verlängern und zum Teil erweitern. Bei den Ortsbussen in Brig und Sitten wurden die Fahrpläne verdichtet.


Kundennutzen gesteigert
Die PostAuto Schweiz AG investiert laufend in neue Technologien, um die mobile Fahrgastinformation zu verbessern. So bietet sie zum Beispiel Echtzeitinformationen für ihre Linien im Libero-Tarifverbund, im Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) und seit Kurzem auch im Tarifverbund Ostwind an. In Letzterem haben bereits 5000 Personen die App auf ihr Smartphone heruntergeladen. Aufgrund der hohen Beliebtheit bei den Fahrgästen prüft die PostAuto Schweiz AG zurzeit die Ausweitung dieser Dienstleistung auf Linien in anderen Regionen. Im Weiteren lancierte sie als erste ÖV-Unternehmung eine sogenannte Augmented-Reality-Anwendung mit mobil abrufbaren Informationen zu Ausflugszielen. Und seit Kurzem surfen Fahrgäste in Postautos im Raum Sitten dank einem WiFi-Test gratis im Internet.

Arbeitsplätze in 23 Kantonen
Aufgrund der Mehrleistungen stieg der durchschnittliche Personalbestand an. Die PostAuto Schweiz AG beschäftigte 1785 Personen (+3,8 Prozent). Zudem waren 1514 PostAuto-Fahrerinnen und -Fahrer bei den PostAuto-Unternehmen angestellt (+4,3 Prozent). Insgesamt entstanden 128 neue Stellen. Die PostAuto Schweiz AG bietet in 23 Kantonen Arbeitsplätze. Um den künftigen Bedarf an qualifiziertem Fahrpersonal decken zu können, bietet sie jungen Quereinsteigern einen eigenen Ausbildungslehrgang zum Führerausweis Kategorie D.

PostAuto Schweiz AG
Die PostAuto Schweiz AG ist die führende Busunternehmung im öffentlichen Verkehr. Mit über 3000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und mehr als 2000 Fahrzeugen transportiert PostAuto jährlich über 120 Millionen Fahrgäste. Das Aktienkapital beträgt CHF 25 Mio. Ihre Markenzeichen – das Dreiklanghorn und die gelben Postautos – gehören zur kulturellen Identität der Schweiz. Die Marke PostAuto verkörpert Zuverlässigkeit, Sicherheit und Vertrauen.


Geschichte
Die Entstehung von PostAuto begann 1849 mit dem Aufbau eines Pferdepostnetzes, dessen letzter Vertreter – die legendäre Gotthardpost – noch heute auf der Gotthardpassstrasse verkehrt und zahlreiche Schaulustige erfreut. 1906 wurde der erste fahrplanmässige Automobilpostkurs zwischen Bern und Detligen aufgenommen. Seither wurde das Streckennetz in der Schweiz laufend erweitert. 2003 transportierte PostAuto erstmals über 100 Mio. Passagiere. In den Jahren 2001 und 2004 erfolgten die ersten Schritte im Ausland, namentlich im Fürstentum Liechtenstein und im französischen Dole.


Strategie
Die PostAuto Schweiz AG ist eine bedeutende Anbieterin von Systemführungsfunktionen im öffentlichen Verkehr. In ausländischen Nischenmärkten sowie im Orts- und Agglomerationsverkehr will PostAuto wachsen und einen zusätzlichen Beitrag zum Ergebnis erzielen. Durch sinnvolle Allianzen gestaltet PostAuto den städtischen Verkehr massgeblich mit und nutzt Synergien zu ihrem Kerngeschäft, dem regionalen Personenverkehr in der Schweiz. Partnerschaftlich und erfolgsorientiert entwickelt PostAuto zusammen mit den PostAuto-Unternehmen die Produktivität und die Wettbewerbsfähigkeit stetig weiter.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Colin (Sonntag, 22 Juli 2012 20:53)

    I was very pleased to find this website. I wanted to thank you for your time for this wonderful post!! I definitely enjoy reading it and I have you bookmarked to check out new stuff you blog post.