Di

21

Jun

2011

Rekord: 60 000 Schüler sind am 21. Juni 2011 auf Schulreise

Den warmen Sommerbeginn nutzen am 21. Juni 2011 60 000 Schülerinnen und Schüler für ihre Schulreise – das ist Rekord im 2011. Die SBB setzte zur Verstärkung der Regelzüge 60 Zusatzwagen mit 5000 zusätzlichen Sitzplätzen ein. Insgesamt führt die SBB in dieser Woche nicht weniger als 7500 Gruppenbuchungen mit total rund 180 000 Schülern aus.

Auch  der  IR 1776  Chur - Zürich - Basel SBB  führte  heute einen Zusatzwagen an der Spitze des Zuges bis Zürich HB                                                        Foto: Marcel Manhart

 

Dem schönen Wetter zum Beginn des kalendarischen Sommers sei Dank: Nicht weniger als 60 000 Schülerinnen und Schüler sind am 21. Juni 2011 mit dem öffentlichen Verkehr zu ihrer traditionellen Schulreise aufgebrochen. Um den juvenilen Ansturm auf die Züge nebst den täglich über 950 000 Fahrgästen bewältigen zu können, setzte die SBB heute 60 Verstärkungswagen mit rund 5000 zusätzlichen Sitzplätzen ein. Zu den beliebtesten Schulreise-Destinationen zählen auch heuer die Zentralschweiz und die Dreiseenregion. Bei den Ferienlagern steht besonders das Tessin in der Gunst der Schulklassen.

Auch die nächsten drei Tage der aktuellen Woche stehen im Zeichen der Schulreisen. Dienstag und Donnerstag sind in der Regel die beliebtesten Schulreisetage. Insgesamt sind in dieser Woche nicht weniger als 7500 Schulklassen mit rund 180 000 Schülern auf Achse.

Im Unterschied zu anderen Jahren fanden im 2011 viele Gruppenreisen wegen des schönen und warmen Frühlingswetters bereits im Mai statt. Insgesamt begrüsst die SBB während der Schulreisesaison über 20 000 Klassen mit über einer halben Million Schülern auf ihren Zügen. Jährlich nutzen rund 2,3 Mio Reisende die Gruppenreiseangebote der SBB.

 

Am Schuss führte derselbe IR 1776 einen Zusatzwagen bis Basel  Foto: Marcel Manhart

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0