Fr

25

Nov

2011

Öffentlicher Verkehr im Kanton SG entwickelt sich erfreulich

Bereits zum vierten Mal präsentiert der Kanton St.Gallen eine Informationsbroschüre über den öffentlichen Verkehr. In den letzten Jahren konnte das regionale Angebot kontinuierlich ausgebaut werden. Die Ausbaustrategie ist erfolgreich: Die Nachfrage nahm seit 2002 um über 33 Prozent zu. Die Erträge im Tarifverbund wachsen jährlich um fünf bis sieben Prozent, der Kostendeckungsgrad liegt aktuell bei rund 52 Prozent. In der Broschüre aufgeführt sind auch die geplanten und beschlossenen nächsten Ausbauschritte.

Erfolgreiche Ausbaustrategie im Kanton St. Gallen                         Foto: Marcel Manhart

 

Die Infobroschüre bietet umfassend und kompakt Auskunft über die Entwicklung von Angebot, Nachfrage und Kosten des öffentlichen Verkehrs im Kanton St.Gallen. Das Angebot im Regionalverkehr wächst von 2002 bis 2012 um gut 30 Prozent. Im gleichen Zeitraum steigt die Nachfrage um rund 20 Mio. auf 71 Mio. Fahrgäste pro Jahr. Die jährlichen Abgeltungen der öffentlichen Hand – Bund, Kanton und Gemeinden – betrugen im Jahr 2002 rund 89 Mio. Franken und werden im Jahr 2012 auf rund 125 Mio. Franken steigen. Teuerungsbereinigt liegt der Index der Abgeltung dennoch unter dem Index des Angebotes – das Angebot steigt somit stärker als die Aufwendungen der öffentlichen Hand.

In der Broschüre werden zudem die zukünftige Angebotsentwicklung im Fern- und Regionalverkehr sowie im Agglomerationsverkehr vorgestellt. In einer übersichtlichen Grafik finden sich auch die Angebotsausbauten der Fahrplanjahre 2011 und 2012. Der Kanton berichtet über Qualitätsmassnahmen im Bereich Fahrgastinformation und Bushöfe wie auch über die erfreuliche Entwicklung des Tarifverbunds Ostwind.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0