Do

21

Jun

2012

ÖBB verkaufen Railjet-Bistro-Garnituren für "Licht ins Dunkel"

Auf der Webplattform der ÖBB-Infrastruktur "infra:fundus" können Museen, Eisenbahnvereine, Bahninteressierte, Liebhaber und Fans im Internet ein Stück Eisenbahngeschichte erwerben - zur Erhaltung von Anlagen für die Nachwelt oder einfach als Einrichtungselement oder Zierde für das eigene Heim.

 

Bericht "derStandard.at" vom 19. Juni 2012 

Bistros des Railjets werden in Restaurants umgebaut                    Foto: Marcel Manhart

 

 

Auf der intra:fundus-Plattform stehen zurzeit 220 Anlagen wie z.B. Stromagreggate, Gleise, Signale und verschiedene Fahrzeuge wie Wohn- oder Kesselwagen zum Verkauf. Ab sofort werden moderne railjet-Bistro-Möbel auch online verkauft, da der railjet neue Restaurants erhält. Ab Anfang Juli ist auch geplant, Fundgegenstände, die nach der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist nicht abgeholt wurden, über infra:fundus anzubieten.

 

Neuer Zweck für alte Dinge

Durch den Verkauf erfüllen alte Triebwagen, antiquarische Fundstücke aber auch Notstromaggregate einem neuen Zwecke. So sind zum Beispiel zwei ÖBB-Dieselaggregate umgezogen, eines sorgt nun für Wärme in einer Almhütte, das andere für die Kühlung von Milch bei einem Bauern. Eingesetzt waren die Notstromaggregate auf Stellwerken, die beim viergleisigen Ausbau der Westbahn durch elektronische Stellwerke ersetzt wurden. Der einzige Fahrkartendrucker Österreichs aus 1938 hat noch keinen neuen Besitzer gefunden, aber eine über 100 Jahre alte Schmalspurlokomotive wird dank infra:fundus bereits sinnvoll genützt. Unter einigen internationalen Kundenanfragen ging der Zuschlag nach Deutschland, wo die Lokomotive restauriert und wieder in Betrieb gesetzt wird.

Erlös aus Railjet-Bistro-Garnituren für "Licht ins Dunkel"

Die Bistros in den Railjets werden bis Ende des Jahres in Restaurants umgebaut. Die bisherige Einrichtung kann nicht anderweitig eingesetzt werden und wird nun zu Gunsten "Licht ins Dunkel" über die infra:fundus-Plattform in der Rubrik "Raritäten" verkauft. Es handelt sich um 30 Bistro-Einrichtungen, bestehend aus Steh- und Esstischen, Sitzbänken, Glastrennwänden und Anlehnpolter, die nach und nach ausgebaut werden. Auf der Verkaufsplattform warten neun Garnituren mit Fotos und Kurzinfos auf Angebote.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Juicer Review (Montag, 06 Mai 2013 04:45)

    I shared this upon Myspace! My pals will really like it!