Fr

02

Nov

2012

LITRA-Verkehrszahlen 2012 - Der öffentliche Verkehr in Zahlen

Wie viele Personen benützen den öV, wie viele Güter durchqueren die Alpen auf der Schiene und wer zahlt für die Mobilität? Die Antworten auf diese und weitere Fragen sind in der Broschüre «Verkehrszahlen Ausgabe 2012» der LITRA zusammengestellt.

 

LITRA - News vom 02. November 2012

ÖBB Railjet und SBB Intercity / Interregio in Sargans                    Foto: Marcel Manhart

 

 

Die LITRA-Verkehrszahlen bieten eine solide Informationsbasis rund um den öffentlichen Verkehr und die Mobilität im Allgemeinen. Die Datenauswahl ist vielfältig.

 

Zusammengestellt sind Datenreihen und Grafiken aus den Themengebieten «Mobilitätsentwicklung», «Finanzierung», «Energie und Ökologie» und «Mobilität in Europa».

 

 

Einige Zahlen in Kürze:

  • Die 412 Unternehmen des öffentlichen Verkehrs beschäftigen 91‘563 Mitarbeitenden. Sie transportierten 2010 auf einem Netz von 27‘304 Kilometer Länge (ohne Luftfahrt) rund 2 Milliarden Reisende und 79 Millionen Tonnen Güter.
  • Im Personenverkehr fahren rund 25% der Reisenden mit dem öffentlichen Verkehr, gegen 75% setzen auf den Individualverkehr.
  • Im Güterverkehr behält die Schweiz ihre Spitzenposition: rund 67% der Güter (Tonnenkilometer) durchqueren die Alpen im Transit mit der Schiene.
  • 2010 setzte der öffentliche Verkehr 1’035 Lokomotiven, 1598 Triebwagen/Triebwagenzüge, 3‘867 Personenwagen, 9‘827 Güterwagen, 602 Trams, 5‘263 Busse/Trolleybusse, 155 Schiffe und 84 Flugzeuge ein.
  • Der öffentliche Verkehr finanziert sich zu rund 50% aus Kundenerträgen, zu 37.1% aus allgemeinen Mitteln von Bund, Kantonen und Gemeinden und zu 12.6% aus Steuern.
  • Die Schweiz investierte 2010 481 Franken pro Kopf für die Infrastrukturen auf der Schiene und 582 Franken für die Strassen.
  • Herr und Frau Schweizer setzen 10.8% ihrer Gesamtausgaben für die Mobilität ein. Davon entfallen 85.5% auf den Individualverkehr, 17.4% auf den öffentlichen Verkehr und 5% Prozent auf den Luftverkehr.
  • Der Verkehr verbraucht 37.1% der Schweizer Gesamtenergie. 77% davon konsumiert der Strassen-, 19% der Luft- und 4% der Schienenverkehr.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0