Sa

27

Apr

2013

Offizielle Jubiläumsfeier zum 10. Geburtstag der Matterhorn Gotthard Bahn

Am 26. April 2013 feierte die Matterhorn Gotthard Bahn am offiziellen Jubiläumsanlass in den Depots und Werkstätten in Brig ihren 10. Geburtstag. Die Enthüllung der Jubiläumslok, die Präsentation der neuen Dienstkleider und die Reden der illustren Gratulanten zählten zu den Höhepunkten der Feier.

Die MGBahn konnte bereits ihren 10. Geburtstag feiern        Foto: Marcel Manhart

 

 

Vor 10 Jahren wurde die Matterhorn Gotthard Bahn ins Leben gerufen, als sich die zwei geschichtsträchtigen Meterspurbahnen, die Furka Oberalp Bahn und die BVZ Zermatt-Bahn, zusammenschlossen. Am 26. April wurde dieser erste runde Geburtstag an einem offiziellen Anlass mit rund 200 geladenen Gästen gefeiert.

 

 

„Der Zusammenschluss – eine Erfolgsgeschichte!“

 

Fernando Lehner, der Unternehmensleiter der Matterhorn Gotthard Bahn schaute in seiner Ansprache auf die ersten 10 erfolgreichen Jahre zurück.

 

Vor 10 Jahren wurden die BVZ und die FO, zwei Unternehmen mit einer 100-jährigen Geschichte, zusammengeschlossen. Das war ein grosser Schritt. Seither ging sehr viel. Das 10-jährige Jubiläum eines erfolgreich verlaufenen Zusammenschlusses ist ein guter Grund stolz zu sein, sich bei den Mitarbeitenden und der Öffentlichkeit zu bedanken – und den Leistungsausweis zu durchleuchten. Einige eindrückliche Zahlen zeigen die positive Entwicklung der letzten 10 Jahre auf. Wurde im Jahr 2003 ein Ertrag von CHF 82 Mio. erwirtschaftet, waren es im Jahr 2012 CHF 96 Mio. Die Anzahl Reisende stieg in derselben Zeitspanne um rund 35%, von 4.5 Mio. auf 6.1 Mio. Der Zusammenschluss der zwei Bahnen hat wesentlich zur Stärkung und zum Wachstum des Unternehmens beigetragen. Fernando Lehner schloss seine Ausführungen mit der Aussage: „Die Umsetzung dieser strategischen Projekte funktionierte, die Integration der beiden Unternehmen verlief schnell. Die Offenheit der Mitarbeitenden für eine neue, gemeinsame Kultur war sehr erfreulich – der Zusammenschluss – dass kann ohne Wenn und Aber behauptet werden – ist eine Erfolgsgeschichte!“

 

 

Neue Dienstkleider zum Geburtstag

 

Pünktlich, zum 10-jährigen Jubiläum werden die Mitarbeitenden der MGBahn auch mit neuen Dienstkleidern ausgestattet. Die neuen Uniformen werden am 9. Mai 2013, beim Start der Glacier Express Sommersaison, „offiziell“ eingeführt. Das neue Erscheinungsbild der Mitarbeitenden, das mit verschiedenen typisch schweizerischen Symbolen verziert ist, trägt dazu bei, die Positionierung der MGBahn als Erlebnisbahn Nr. 1 in den Alpen zu stärken. Marco Tacchella, Leiter Marketing und Vertrieb der MGBahn, fasste dies folgendermassen in Worte: „Wir sind stolz auf unsere typische und bekannte Alpenregion und wollen das auch selbstbewusst zeigen“. Den Gästen am Jubiläumsanlass wurden die neuen Dienstkleider in einer Modeschau präsentiert.

 

 

Enthüllung der Jubiläumslok

 

Neben den neuen Dienstkleidern waren die Gäste auch Zeugen bei der Enthüllung der Jubiläumslokomotive. Die mit dem „Jubiläumsschriftzug“ bemalte Lokomotive HGe 4/4 II 104 “Furka”, wird während dem Jubiläumsjahr auf der Strecke zwischen Disentis und Zermatt unterwegs sein In einem symbolischen Akt übergab Ivan Pfammatter, Leiter Rollmaterial und Traktion, die in seiner Werkstatt designte Jubiläumslokomotive an Martin Berchtold, Leiter Betrieb.

 

 

Illustre Redner am Jubiläumsanlass

 
Während dem Mittagessen, mit einem speziellen Menü, welches durch die Spezialitäten der drei Kantone Wallis, Uri und Graubünden führte, wurde dem Jubilar in diversen Festansprachen zum Geburtstag gratuliert. Der Verwaltungsratspräsident der MGBahn, Jean-Pierre Schmid, schilderte dabei den Gästen wie es damals zum Zusammenschluss kam. Esther Waeber-Kalbermatten, Staatsratspräsidentin des Kantons Wallis, wies auf die Bedeutung des Unternehmens, als zweitgrösstes Unternehmen im Oberwallis, hin. Stefan Engler, Verwaltungsratspräsident der Rhätischen Bahn berichtete über die 10-jährige Zusammenarbeit der beiden Partner, die gemeinsam den Glacier Express führen. Und zum Schluss zeichnete Peter Füglistaler, Direktor des Bundesamts für Verkehr, die Bedeutung der MGBahn in der Schweizer Bahnlandschaft auf.

 

 

Blick hinter die Kulissen

 
Am Ende der offiziellen Feier, erhielten die Gäste die Möglichkeit, die gesamte Werkstatt in einer geführten Tour zu besichtigen. Sie erfuhren dabei unter anderem Näheres über die Flottenentwicklung, die Schneeräumung und die Revision von Personenwagen und besuchten auch die Lehrlingswerkstatt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    kanji murphy (Donnerstag, 12 Dezember 2013 18:19)

    Good day,
    My name is Mr Murphy Kanji,
    I am the Auditing and Accounting
    Manager with Eco Bank Here in Senegal,In my department i discovered
    an abandoned sum of (£7.7Million Euro) in an account that belongs
    to one of our foreign customer (MR. Sachmid Sacha from Switzerland,
    whom dessapear along with his Driver on November 2012 in
    a car terror accident in Timbuku Mali.
    This money has been dormant for years in our Bank without claim,
    and I don't want the money to go into the Reserve Bank of Senegal
    (RBSN), as an abandoned fund. So this is the reason why I
    contacted you so that the bank can release the money to you as
    the next of kin to the deceased customer.
    i will offer you 25 percent of this money for your intrest.
    Please I would like you to keep this transfer as a top
    secret between me and you alone ok I promise you that
    i will direct you on how this transfer will go successfully
    if only you can abide to my instruction.Upon receipt of your
    reply, I will give you full details on how the business will
    be done.

    Kindly send me this information below so that i will
    fix your Datas and proceed the transfer.
    (1.)Your full name...
    (2)Your address...
    (3)Country..
    (4)Age...
    (5)Occupation...
    (6)Private telephone number...

    l will send you my details of this transaction as soon as
    i hear from you thanks, trusting to hear from you immediately
    with your contact information,
    Reply Back
    murphy2kanji@outlook.com
    Regards
    Murphy Kanji