Mo

07

Okt

2013

Photo+Adventure am 16. und 17. November in der Messe Wien

Am 16. und 17. November 2013 findet in der Messe Wien mit der Photo+Adventure wieder die grösste Fotomesse und gleichzeitig einzige Spezialmesse für Individualreisen statt. Photo+Adventure, Messe&Event für Fotografie, Reise und Outdoor 2013 ist so gross wie nie, setzt erstmals Themenschwerpunkte in allen Bereichen und präsentiert neuerlich internationale Top-Referenten.

Photo+Adventure  ist  die  grösste Fotomesse  und  gleichzeitig  einzige  Spezialmesse für  Individualreisen                                                                         Foto: Marcel Manhart

 

 

Die Photo+Adventure wurde bereits 2004 als Publikumsmesse mit hohem Eventcharakter konzipiert und vereint die drei Boomthemen Fotografie, Reisen und Outdoor unter einem Dach. Besonderes Merkmal und USP des Messeevents ist das umfangreiche und hochwertige Rahmenprogramm, das alle drei Messethemen  nachhaltig verstärkt. Seit 2011 findet die Messe in Österreich jährlich, alternierend in der Messe Wien und im Design Center Linz statt. Die Wiener Photo+Adventure ist in den ungeraden Jahren größte Fotomesse im deutschen Sprachraum und fixe Größe in der internationalen Fotoszene. Auf dem Reisesektor konnte man sich nachhaltig als einzige Spezialmesse für individuelle Reisen und Outdoorerlebnis positionieren. 2014 expandiert das erfolgreiche Messekonzept nach Deutschland und feiert seinen ersten Auftritt im Landschaftspark Duisburg- Nord.

 

Am 16. und 17. November 2013 findet in der Messe Wien mit der Photo+Adventure wieder die größte Fotomesse und gleichzeitig einzige Spezialmesse für Individualreisen statt. Unter dem Motto Das Abenteuer Fotografie live erleben trifft foto-, reise- und naturbegeistertes Publikum auf alle Branchengrößen aus dem Bereich Fotografie und Digital Imaging sowie ein umfassendes Angebot an Wander-, Trekking- und Adventurereisen in nahen Regionen und weltweit.

 

Die Ausstellungsfläche wandert 2013 erstmals vom Congress Center in die Halle B. Der Congress steht weiterhin für das Rahmenprogramm zur Verfügung. Die Photo+Adventure wird mit rund 250 Ausstellern, 10 Fotoausstellungen und bis dato 150 Rahmenprogrammpunkten auf rund 13.000m2 Fläche die größte Photo+Adventure bisher sein. Für das traditionell hochwertige Rahmenprogramm, für das rund die Hälfte der Gesamtmessefläche zur Verfügung steht, konnten neuerlich internationale Topreferenten gewonnen werden. Sechs Wochen vor der Veranstaltung zeichnen sich die konkrete Ausgestaltung und erste Highlights des diesjährigen Messeevents ab. Durch einige kreative Programmpunkte erweitert, präsentiert sich die Photo+Adventure so vielfältig wie nie. Erwartet werden rund 20.000 Besucher.

 

 

Erstmals Fokus auf Schwerpunktthemen:

Filmen mit DSLR-Kameras, Wasser und Winter

 

Erstmals nützen die Veranstalter die erweiterte Fläche auch für eine Fokussierung auf attraktive Spezialthemen. Fototechnisch widmet man sich sowohl auf Ausstellerseite als auch im Rahmenprogramms verstärkt dem Trend-Thema Filmen mit DSLR-Kameras. Eines der Messehighlights: Philip Bloom, internationaler Star aus der Filmbranche, konnte erstmals in Österreich für einen Workshop gewonnen werden.

 

Thematisch hat man mit dem Schwerpunkt „Wasser“ eine spektakuläre  Überschneidungsfläche zwischen den Messethemen Reisen (in und am Wasser) und Fotografie (Unterwasserfotografie) gefunden. Konkret gibt es 2013 erstmals auch einen räumlichen Cluster, der sich von beiden Seiten dem Thema widmet. Besucher- Anziehungspunkt und sichtbare Betonung dieses Themenfeldes ist ein Tauchcontainer des TSVÖ (Tauchsportverband Österreichs), der 25m3 Raum für spektakuläre Inszenierungen bietet. Die herannahende Wintersaison wird sowohl ausstellerseitig als im Rahmenprogramm, etwa durch die Präsentation des Ski Guide Austria oder durch die Beherbergung des Freeride Filmfestival als Sideevent (s.u.) thematisiert.

 

 

Was bietet das Messeticket?:

64 Vorträge, Fotoausstellungen und Liveaction mit Pecha Kucha

 

Der mit dem Messeticket frei zugängliche Bereich ist so umfassend wie noch nie. Alle Aussteller bieten laufend attraktive Standaktivitäten und Live Fotoshootings. Für alle Messebesucher gilt auch das Angebot der gesamten Vortragsreihe, in dessen Rahmen insgesamt 64 hochwertige Vorträge, Diashows, Destinationenportraits und Produktpräsentationen stattfinden. (z.B.: Lois Lammerhuber über sein Gigapixelbild New York oder Chris Cappozielo, der berührende Einblicke in das Leben seines behinderten Bruders gewährt).

 

Kreatives Highlight ist erstmals auch Pecha Kucha. Eine Kooperation von fotografie.at, Pecha Kucha Night Vienna und Photo+Adventure: Sieben kreative Fotografen bekommen die Chance 20 ihrer Bilder in je 20 Sekunden einem breiten Publikum zu präsentieren.

Am Messewochenende wird die Photo+Adventure mit insgesamt 10 Fotoausstellungen zur größten Fotogalerie Österreichs. Die Fotoausstellungen können erstmals auch ohne Messeticket besucht werden.

 

 

Top-Referenten im Workshop- und Seminarprogramm

 

Die 24 Workshops und 21 Seminar setzen sich aus Grundlagenkursen zu unterschiedlichsten Themen und Spezialeinheiten zusammen und sind so für Fotografen aller Niveaus geeignet. Neben Philip Bloom stehen auch Szenestars wie 

Calvin Hollywood, Manfred Baumann, Thomas Brendenfeld, Robert Pichler, Martin Steinthaler, Nino Leitner und viele mehr zur Auswahl. Die Themen reichen von Naturfotografie, Panoramafotografie über Portraitfotografie bis hin zu Spezialseminaren wie Focus-Stacking, Astrofotografie oder Portraitretusche mit Photoshop. Outdooreinheiten bieten etwa Christoph Malin mit Timelaps Fotografie oder Berndt Wandschneider (Zentralfriedhof). Der Filmworkshop mit Philip Bloom findet ebenfalls in der Wiener Krieau statt. (15. und 16. November 2013). Outdoorfans haben die Möglichkeit, an einem GPS-Workshop teilzunehmen.

 

 

Erstmals Abendevents mit Top-Kooperationspartnern:

David Lama auf der Photo+Adventure

 

Bereits im Vorjahr hat sich die Ergänzung des Gesamtprogramms durch externe Kooperationspartner, die mit ihrem Programm einen abendlichen Programmpunkt bestreiten, bewährt. Für Wien 2013 wurden vier hochwertige Kooperationen fixiert: Das renommierte Freeride Filmfestival wird am Samstag intensivstes Naturerlebnis und Winter-Outdooraction präsentieren. Ebenfalls am Samstag: Der bemerkenswerte Vortrag von Josef Niedermeier: „Namibia – Leben in extremer Landschaft“: eine Bilddokumentation über Tiere und Pflanzen Namibias in vier Jahreszeiten auf höchstem technischem Niveau am Puls der Zeit produziert. Am Sonntag präsentieren Georg und Verena Popp-Hackner erstmals ihr Projekt Wiener Wildnis und gewähren besondere Einblicke in Wiens urbane Natur. Den Abschluss bildet ein besonderes Highlight: mit David Lama beehrt der bekannteste österreichische Extremkletterer und Szenestar die Photo+Adventure und berichtet, erstmals in Wien, über extreme Erlebnisse auf der Kompressorroute am Cerro Torre oder am Trango Tower in Pakistan. Die Sideevents können auch unabhängig von der Messe besucht werden.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0