So

17

Nov

2013

The Red Bulletin-Taurus-Lok fährt ab sofort durchs Land

Ein Jahr lang wird die 10.000 PS starke Taurus-Lokomotive 1116 222-1 im neuen Design vor einen ÖBB-Railjet gespannt und vorwiegend auf der "Weststrecke" im Einsatz sein. Die Lok ist ebenfalls "Schweiz-tauglich" und wird dementsprechend öfters auch in Zürich zu sehen sein. 

"The Red Bulletin Taurus"  in Wien Westbahnhof unterwegs am 16. November 2013 mit dem RJ 162 von Budapest-Keleti nach Zürich HB                             Foto: Marcel Manhart

 

 

Während eines Jahres wird die Red Bulletin Taurus-Lokomotive nun im neuen Design im Einsatz sein. „Wir freuen uns, dieses spannende Projekt gemeinsam mit den ÖBB als starkem und zuverlässigem Partner umzusetzen“, kommentiert Franz Renkin, Verlagsleiter der Red Bull Media House Publishing GmbH, der gemeinsam mit Manfred Oschounig, Geschäftsführer ÖBB-Werbung GmbH, auch als „Taufpate“ der neuen Lok fungierte. „Hier treffen zwei der erfolgreichsten österreichischen Marken aufeinander – beide energiegeladen, kraftvoll und impactstark. Mit der gebrandeten Taurus-Lok wird die Kommunikationsmaxime ‚the medium is the message’ in Perfektion umgesetzt“, so Oschounig.

 

Entsprechend dem Magazin-Claim „Abseits des Alltäglichen“ wurde die offizielle Taufe der neuen Lok nicht nur mit einer Champagnerdusche gefeiert. Zusätzlich hat ihr BMX-Pro Senad Grosic mit einem sogenannten Wallride ihr ganz individuelles Gütesiegel verliehen.

 

Bei einer Promotion-Aktion wurden den Fahrgästen des von der gebrandeten Lok gezogenen Railjets im Zeitraum zwischen 14. und 17. November 2013 "Flügel verliehen". Immer mehr Marketer setzen auf Verkehrsmittelwerbung, denn neben dem Red Bull Media House wurden beispielsweise erst kürzlich auch ein Talet für die Tiroler Versicherung, zwei Taurus Loks für den ÖAMTC und eine Lok für das Einsatzkommando Cobra von der ÖBB gebrandet. Dazu ist auch ein ganzer Zug ist als "Ski Austria Railjet" unterwegs.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0