Fr

27

Sep

2013

Die PostAuto Schweiz AG setzt auf HaCon-Technologie

HaCon hat sich in einem europaweiten Ausschreibungsverfahren dafür qualifiziert, die Bus-Flotte der PostAuto Schweiz AG mit HAFAS Smart ITCS (Intermodal Transport Control System) auszustatten. Das Betriebsleitsystem für den öffentlichen Verkehr ist bereits bei der ÖBB Postbus GmbH, der dänischen Auskunft Rejseplanen, der Eurostar Group sowie der DB Regio Bus im Einsatz. Vor kurzem wurde die HaCon-Software vom Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) für ihre Innovationskraft ausgezeichnet.

PostAuto Terminal in Chur                                                                Foto: Marcel Manhart

 

 

Bis Ende 2013 wird das System in den Fahrzeugen auf Android-Tablets installiert. Zunächst werden 120 Busse in der Zentralschweiz mit HAFAS Smart ITCS-Clients ausgestattet, anschließend auch der Rest der PostAuto-Flotte, die derzeit mehr als 2.000 Fahrzeuge umfasst. Die Fahrer-App sammelt Echtzeitdaten zum aktuellen Standort, die in sämtliche Ausgabekanäle für Fahrgastinformationssysteme eingespeist werden und so umfassende, aktuelle Angaben zur Fahrplanlage gewährleisten.

 

Darüber hinaus übernimmt das HaCon-System auch die Verwaltung, Bearbeitung und Archivierung der Daten in der Leitstelle: Dort hat der Disponent webbasierten Zugriff auf einen interaktiven Live-Fahrplan, auf dem er die aktuellen Fahrzeug-Positionen verfolgen kann. Anhand der gesendeten Echtzeitdaten erkennt er Abweichungen vom Fahrplan sofort und kann schnell reagieren, um Anschlussverbindungen sicherzustellen.

 

Ein weiterer Bestandteil der Gesamtlösung für die PostAuto Schweiz AG ist die HaCon-Datendrehscheibe: Diese trägt alle (Echtzeit-)Daten zusammen und gibt sie an verschiedenste Abnehmersysteme weiter. Der VDV-Standard (VDV 453/454) und die Abstimmung über nur eine Schnittstelle ermöglichen es allen Datenlieferanten und -abnehmern, Informationen untereinander auszutauschen.

 

Für Raimund Frick, Leiter des Kompetenzzentrums Fahrgastinformationssystem bei der PostAuto Schweiz AG, ist der Einsatz von HAFAS Smart ITCS ein wichtiger Meilenstein in der Unternehmensentwicklung: „Wir transportieren jeden Tag mehr als 350.000 Pendler und Freizeitreisende und sind stets bestrebt, die Kundenzufriedenheit noch weiter zu steigern. Dank HAFAS Smart ITCS, das wir auf mobilen Tablets installieren, können wir sehr flexibel Echtzeitdaten generieren. Mit HaCon haben wir uns für einen erfolgreichen wie erfahrenen Partner und Software-Spezialisten entschieden und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit zwischen Hannover und Bern!“

 

HaCon-Geschäftsführer Michael Frankenberg freut sich über den Zuschlag für das Projekt und das entgegengebrachte Vertrauen: „Mit der PostAuto Schweiz AG haben wir einen weiteren der größten Busbetreiber Europas von der Qualität unserer Systeme überzeugen können. Erstmalig wird HAFAS Smart ITCS per WLAN über die zukünftige IP-KOM-Schnittstelle direkt mit weiteren Komponenten in den Fahrzeugen kommunizieren – das macht unsere Lösung zukünftig noch flexibler.“

 

HaCon HAFAS Smart ITCS
Anschlusssicherung für Bus und Bahn
HaCon_HAFAS_Smart_ITCS_d.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.8 MB

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Jana (Donnerstag, 15 Oktober 2015 13:18)

    Interessanter Artikel! Habe diesen in Gröndertal Skigebiet gelesen.